Final Fantasy XV – Keine 100 Prozent offene Spielwelt

Der Verantwortliche Game-Director Hajime Tabata sprach in einem Aktuellen Interview noch einmal über das kommende “Final Fantasy XV”

Final_Fantasy_XV_Demo_06

Er gab zu verstehen das auch im neusten Ableger eine weitläufige Spielwelt auf die Spieler wartet, die viel Raum für die Erkundung bietet. Diese Spielwelt wird allerdings nicht zu 100 Prozent offen sein. Eine klassische Open-World solltet ihr also nicht erwarten.

“Während ihr durch die einzelnen Regionen reist, werdet ihr unterschiedliche Arten an Feinden sehen. Außerdem werdet ihr unterschiedliche Wege nutzen, die euch jeweils ganz einzigartige Dinge machen lassen. Während ihr euch durch die einzelnen Regionen bewegt, werden sich die Optionen für den Charakter-Fortschritt und die unterschiedlichen Fähigkeiten verzweigen.”

Weiter führte er aus, dass jede betretene Region die Handlung von “Final Fantasy XV” weiter voranbringen wird. “Wie mit der Geschichte umgegangen wird, ist nicht zu 100 Prozent Open World. Allerdings ist es auch keine Art von Geschichte, die auf Schienen läuft. Es ist mehr eine Mischung aus beiden Spielstilen, bei der ich denke, dass sie das beste aus beiden ist”, sagte er abschließend.

In diesem Jahr soll “Final Fantasy XV” für die PlayStation 4 , die Xbox One und den PC erscheinen. Ein offizieller Releasetermin wird wohl im März auf einen großen Event bekannt gegeben.

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...