Fallout 4 – Pilgrim-Mod sorgt für düstere Atmosphäre

Während wir mal wieder die Tiefen des Internets erforscht haben, sind wir auf eine interessante Modifikation für „Fallout 4“ gestoßen, die wir euch unbedingt zeigen wollen. Es wird definitiv düster.

Fallout 4

Obwohl „Fallout“ bekannt für sein postapokalyptischen Setting ist, sind die Ableger selten wirklich düster, geschweige denn angsteinflößend. Glücklicherweise gibt es aber die Modifikationen. Seit geraumer Zeit steht unter anderem Pilgrim-Mod zur Verfügung, dessen Folge ein Umgebaut der Wetter- sowie Lichtkulisse ist. Auch ein dynamischen Soundsystem wurde implementiert. Als Vorlage nutzte man den amerikanischen Film „The Witch“ aus dem Jahr 2015. Unterhalb dieser Meldung haben wir euch einige Videos eingebettet, damit ihr euch ein Bild von der gesamten Sache machen könnt.

Tja, allerdings gibt es noch einen kleinen Haken. Auf der PlayStation 4 ist die Modifikation nicht erhältlich. Lediglich die Besitzer der PC-Version von „Fallout 4“ kommen in den Genuss. Nichtsdestotrotz wollten wir es euch nicht vorenthalten. Also viel Spaß mit den Videos.

„Fallout 4“ ist bereits seit dem 10. November 2015 für PC, PlayStation 4 und Xbox One im Handel erhältlich. Im Laufe der letzten Monate reichten die Entwickler mehrere DLCs nach, von denen zwei etwas umfangreicher ausfielen. In Far Harbor verschlägt es den Spieler auf eine düstere Insel und in Nuka World geht es in einen alten Vergnügungspark.

 

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...