eSports – ROCCAT weiterhin sieglos in der LCS EU

Der dritte Spieltag der LCS EU ist vorbei und ROCCAT musste erneut eine Niederlage einstecken. Auch Origen blieb ohne einen Erfolg. Allerdings hatte man mit Splyce auch keinen einfachen Gegner. Nächste Woche geht es dann weiter.

Beim ersten Aufeinandertreffen zwischen Origen und Splyce ging es entspannt ins Geschehen. Keine Seite riskierte irgendwas Großes. Jedoch konnte Splyce nach 18 Minuten einen Gold-Vorsprung von 2.000 vorweisen. Daraufhin kam es zu drei Kills und der Vorsprung wuchs weiter an. Mit diesem Vorteil stand es nach 26 Minuten 1:0. Im nächsten Match spielte Origen deutlich besser und konnte seinen Gegner bedrängen. Im Late-Game dominierte jedoch Splyce die Team-Fights, holte sich den Baron und sicherte sich das 2:0.

Danach versuchte ROCCAT endlich den ersten Triumph zu holen, hatte mit Fnatic aber zu kämpfen. Vor allem im ersten Game hatte man es mit einem Gold-Rückstand alles andere als leicht. Es dauerte nicht einmal eine halbe Stunde bis Fnatic den ersten Sieg sein Eigen nennen konnte. Im zweiten Aufeinandertreffen spielte ROCCAT aber recht eindrucksvoll. Nach und nach konnte man die gegnerischen Tower zerstören. Leider traut sich Maurice ‚Amazing‘ Stückenschneiders zu viel zu und verwickelte sein Mitspieler in einen Team-Fight, den Fnatic für sich entscheiden konnte. Danach folgte der Baron und ein zerstörter Nexus, wodurch es abschließend 2:0 stand.

Die LCS EU geht damit am kommenden Donnerstag weiter. Unter anderem darf man sich über Gruppen-übergreifende Spiele freuen. So treten die Unicorns of Love gegen Giants an und H2k Gaming macht G2 Esports das Leben schwer. Zumindest möchte man das versuchen. Eine Übersicht der folgenden Spiele findet ihr in einem separaten Artikel. Klickt einfach hier.

 



Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...