eSports – ESL geht Partnerschaft mit Movistar ein

Wie die spanische ESL Gemeinde bekannt gegeben hat, wird die ESL eine Partnerschaft mit dem Mobilfunkanbieter Movistar eingehen. Dies könnte weitere TV-Übertragungen als positive Folge mit sich bringen.

Laut offiziellen Informationen soll die Zusammenarbeit der beiden Organisationen bereits am 10. Januar 2017 beginnen. Details zum Ausmaß sind jedoch noch unbekannt. Demnach kann man aktuell lediglich spekulieren. Bei Movistar handelt es sich um einen Mobilfunkanbieter, der unter anderem auch einen Pay-TV-Sender bereibt. Aus diesem Grund könnte künftig mehr eSports im Fernsehen übertragen werden. Somit würde man die Etablierung des virtuellen Sports weiter vorantreiben. In Deutschland haben mit Sport1 und ProSieben MAXX bereits zwei Sender damit begonnen, gelegentlich über eSports zu berichten. Unter anderem überträgt man wichtige Turniere.

Qualitätsverbesserung bei PS4Info – Nimm an der 5 Minuten eSports-Umfrage teil!

Der eSports ist längst keine Nische im Massenmarkt mehr ist. Der Bekanntheitsgrad in Deutschland steigt enorm schnell an. Er hat sogar klassische Sportarten überholt. Zudem sorgt die immer stärker werdende TV-Präsenz in Kombination mit Sponsoring, Werbung und Merchandising aktuell für einen Umsatz von 50 Millionen Euro. Bis 2020 soll dieser sogar auf 130 Millionen ansteigen.

 



Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...