Ehemalige Call-of-Duty-Entwickler gründen Reload Studios

Einige ehemalige Infinity Ward-Mitarbeiter, die insbesondere an der Entwicklung der Call of Duty-Reihe beteiligt waren, gründeten nun die neue Spielschmiede Reload Studios. Das sich noch im Aufbau befindende Team, arbeitet bereits an einem neuen Shooter.

Reload-Studios

Wie schon im Falle des Titanfall-Entwicklers Respawn Entertainment, besteht auch Reload Studios überwiegend aus Ex-Mitarbeitern des Unternehmens Infinity Ward. Vor einigen Jahren mussten diverse Veteranen der Shooter-Reihe, das ehemalige Entwicklerstudio verlassen und gehen nun eigene Wege.

So setzt sich das neue Studio aus den folgenden Gründungsmitgliedern zusammen: James Chung, Taehoon Oh, ehemaliger Lead-Artist bei Infinity Ward, Pete Blumel, einer der Produzenten von Modern Warfare und Ghosts, Hougant Chen und Nik Ranieri, einem ehemaligen Disney-Animator, der unter anderem bei größeren Zeichentrick-Filmen mitwirkte. Bisher ist eine Belegschaft mit 12 Mitarbeitern geplant.

Das Erstlingswerk des Studios wird ein Fist-Person-Shooter für die Next-Gen-Konsolen sein, der 2015 released werden soll. Genaue Details zu dem Shooter wurden noch nicht veröffentlicht. Das Unternehmen will sich außerdem auf die Entwicklung von Virtual-Reality-Content fokussieren. Respawn Entertainment zeigte bereits einen erfolgreichen Start in der Branche, welcher auch Reload Studios zu wünschen ist.

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...