Disney Infinity 2.0 – Baymax und Hiro auf Herz und Nieren getestet

Baymax sowie Hiro haben nun nach Ihrem Leinwanddebüt am 22.1.2015 in den deutschen Kinos, auch die Toybox von Disney Infinity 2.0 erreicht. Wir hatten die Ehre und durften Sie für euch testen.

Disney_Infinity_2.0_logo

Aus Disneys neuestem Kinofilm: „Baymax: Riesiges Robowabohu“ haben es nun auch die beiden Hauptakteure in eure heimische Toybox geschafft.
Beide sind wie alle der Disney Infinity Figuren wieder sehr liebevoll gestaltet und hochwertig in der Verarbeitung. Im Lieferumfang enthalten sind jeweils eine Figur, die Anleitung sowie eine Sammelkarte.
Im Spiel angekommen überzeugen Sie durch lustige Kommentare und bieten eine Menge Spaß bei

m spielen. Unserer Meinung nach bilden Baymax und Hiro das bisher beste Team in Infinity 2.0.
Wie jeder Charakter in Disney Infinity 2.0 besitzen natürlich auch Baymax sowie Hiro über besondere Fähigkeiten, welche wir euch nun hier vorstellen möchten:
Der aufblasbare Roboter Baymax besitzt die Möglichkeit zu fliegen, was wie bei anderen Figuren auch einen Riesen Spaß macht – persönlich gesehen ist er allerdings inzwischen der Favorit was die fliegenden Charakter angeht.  Natürlich braucht solch ein Roboter wie Baymax auch noch andere Fähigkeiten, vor allem im offensiven Bereich. So ist er ein wahrer Meister des Kung-Fu, was sogleich sein Nahkampfangriff ist und wirklich klasse aussieht wenn er die Gegner damit bearbeitet. Disney Infinity 2.0Seine Raketenfäuste bilden im Spiel den Fernkampfangriff. Diese Fernkampfaktion bietet die Möglichkeit eine seiner Raketenfäuste auf einen Gegner zu schießen, welche wie ein Boomerang anschließend zu ihm zurück geflogen kommt – gut umgesetzt und bietet viel Spaß. Doch was wäre eine Infinity Figur ohne ihren Special-Move? Nichts! Baymax´s Special Move nennt sich „Austeilen“. Während er in der Luft schwebt feuert er seine beiden Raketenfäuste ab, welche die Ziele die sich vor ihm befinden attackieren.
Nach etwas Spielzeit und den somit erspielten Skill-Punkten kann man diese Fähigkeiten noch weiter verstärken wodurch sie erst ihre volle Stärke entfalten. Das Highlight im Fähigkeitenbaum von Baymax ist der „Ärztlicher Versorgungsgefährte“. Habt ihr diesen Punkt verteilt, so heilt Baymax seine Verbündeten sobald sie auf seinem Rücken sitzen. Macht vor allem dann Sinn wenn ihr das Spiel zusammen mit Freunden via Online Funktion spielt, oder eben mit den Kindern via Splitscreen.

Aber genug zu Baymax, Vorhang auf für Hiro Hamada.
Hiro ist ein kleines Wunderkind, welches sich geistgesteuerte Nanobots zu nutzen macht. Auch er ist im Besitz von drei – unserer Meinung nach sehr mächtige Angriffe, welche ihn aktuell sogar zum stärksten Charakter im Spiel machen könnten.
Seine Nahkampf Attacke nennt sich „Firewall Angriff“ und verrichtet nicht nur eine große Menge an Schaden, sondern wirbelt eure Gegner in die Luft, oder wirft sie zu Boden. Wir haben beim spielen gerne den Fernkampfangriff genutzt, wobei Hiro auf einer Welle aus Nanobots auf seine Gegner zuzusurfen scheint und direkt auf Nahkampfangriff umschalten kann. Hiro HamadaAbschließend bleibt noch sein Special Move zu erwähnen die „Highspeed Gerechtigkeit“. Dabei schwärmen Hiros Nanobots aus und greifen in einer überwältigenden Welle eure Gegner an.
Auch bei ihm lassen sich sämtliche Fähigkeiten dank des vorhandenen Fähigkeitsbaum noch weiter verstärken und zusätzliche Moves dazulernen.
Wieso dieses Team nicht nur so sympathisch ist, sondern auch so gut harmoniert liegt sicherlich auch an dem Part das Hiro auf Baymax´s Rücken steigen kann und mit ihm durch die Welt fliegen kann. Rüstet Ihr Hiro dann noch mit einem Blaster aus, kann dieser während des Rundflugs noch bequem Gegner von oben attackieren – macht super viel Spaß und ist echt zu empfehlen wenn Ihr es zu zweit spielt. Dieses Feature das Baymax einen anderen auf den Rücken nimmt gibt es auch nur in Kombination mit Hiro!

Unser Fazit:
Wie bereits oben geschrieben sind die Figuren wieder qualitativ hochwertig von der Verarbeitung. Die Umsetzung im Spiel ist sehr gelungen, auch durch die Tatsache dass Disney stets bemüht ist die Charaktere im Spiel auch von den bekannten Synchronsprechern aus den jeweiligen Filmen synchronisieren zu lassen. Die beiden harmonieren wirklich gut miteinander wie auch schon an dem Feature zu erkennen ist das Hiro auf Baymax´s Rücken steigt und somit mitfliegen kann.
Einen negativen Punkt gibt es jedoch auch. Für diese beiden Figuren wäre ein eigenes Playset absolut wünschenswert gewesen. Eventuell wird Disney dort ja noch etwas nachreichen können, denn bis auf eine Bonusmünze von Baymax gibt es in dieser Form noch nichts. Es existieren zwar bereits einige Community Levels rund um Baymax und Hiro, der Großteil davon wird aber leider nicht dem gerecht was die beiden verdient hätten.
Wir empfehlen euch den Kauf von den beiden Figuren definitiv, uns zumindest hat es einen Riesen Spaß gemacht die Figuren testen zu dürfen. Die freudigen Gesichter meiner Kinder beim auspacken haben bereits Bände gesprochen und bereits vor dem spielen absolut überzeugt. Vermutlich wird niemand einen Kauf dieser beiden Helden bereuen, dazu machen sie einfach zuviel Spaß beim spielen.

happy kids infinity baymax hiro

An dieser Stelle nochmals vielen Dank an Disney welche uns die beiden Figuren zur Verfügung gestellt haben um sie auf Herz und Nieren zu testen. Eine kleine Anmerkung an dieser Stelle noch: Man kann uns nicht vorwerfen das wir nicht voller Ehrgeiz testen würden – so ging beim Infinity spielen leider ein PS4 Controller zu Bruch als einer als einer der Söhne des Redakteurs ein Ausweichmanöver mit Baymax fliegen wollte. Infinity 2.0 kann schon sehr intensiv sein wenn die Figuren überzeugen – in diesem Fall haben sie es wieder einmal geschafft.

controller kaputt

Ein Gruß geht noch an unser Community Mitglied Marc Yuval, welcher sich spontan eingefunden hatte um mit uns eine Runde Disney Infinity zu spielen.

Teilen
onpost_follow

1 thought on “Disney Infinity 2.0 – Baymax und Hiro auf Herz und Nieren getestet”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...