Destiny 2 – Scheinbar völliger Neustart mit größerer Spielwelt

Erst vor einigen Wochen wurden die Arbeiten an „Destiny 2“ offiziell bestätigt. Aktuellen Informationen zufolge planen die Entwickler einen Neustart, bei dem die Inhalte noch umfangreicher gestaltet sein sollen.

destiny-the-taken-king-dlc

Passend zur offiziellen Ankündigung der Fortsetzung gab Eric Hirshberg, CEO  des Publishers Activision, bekannt, dass ein Großteil des Entwicklerteams um Bungie mit der Entwicklung beschäftigt sei. Allem Anschein nach ist das auch dringend notwendig. Denn wie es zunächst auf NeoGAF hieß und inzwischen von Kotaku bestätigt wurde, werde man bei „Destiny 2“ einen Neustart durchführen. Mehr als 750 Mitarbeiter seien aktuell in den Arbeiten involviert. Darüber hinaus erhalte Bungie die Unterstützung von den beiden Studios Vicarious Visions und High Moon.

Laut den bisher vorliegenden Informationen werde sich die Fortsetzung wie ein vollkommen neues Spiel anfühlen. Von großer Bedeutung sei die Vergrößerung und Verdichtung der Spielareale. So scheinen die Entwickler zu planen, die Planeten deutlich weitläufiger ausfallen zu lassen und mit Städten, Außenposten sowie Quests zu füllen. Auch die Geschichte und die Erzählweise sollen grundlegend überarbeitet werden. Der Saturn und die Kabale stehen im Mittelpunkt. Mit an Bord seien auch neue Rassen, Fraktionen und Gegner.

Der Release soll sowohl für die PlayStation 4 als auch für die Xbox One erfolgen. Aber auch eine passende Version für den PC scheint geplant zu sein. Offiziell sind all diese Informationen im Moment allerdings nicht. Doch laut einem Bericht von Kotaku wird zumindest die grundlegende Tendenz der Entwicklung widergespiegelt.

Teilen
onpost_follow

8 thoughts on “Destiny 2 – Scheinbar völliger Neustart mit größerer Spielwelt”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...