Days Gone – Umzug des Entwicklers bekräftig langfristigen Support

Schon im Juli 2016 haben wir darüber berichtet, dass die Entwickler von „Days Gone“ ihr Team vergrößert haben und für einen langfristigen Support sorgen wollen. Ein Umzug bekräftigt diese Pläne nun.

Days Gone

Sony Bend umfasst inzwischen um die 100 Mitarbeiter, die sich alle ausschließlich auf die Fertigstellung des post-apokalyptische Action-Adventures konzentrieren. Damit das optimal funktioniert, zieht man zeitnah in einen größeren Bürokomplex. Dieser Schritt zeugt davon, dass man an den Plänen festhält, nach dem Release keine Mitarbeiter zu entlassen. Gleichzeitig verdeutlicht es, dass man weiterhin an dem Ziel eines langfristigen Supports festhält.

Zwar sind das alles in allem gute Zeichen, einen konkreten Termin hat „Days Gone“ aber weiterhin nicht. Es ist nicht davon auszugehen, dass der Titel noch in diesem Jahr auf den Markt kommen wird. Aktuell vermutet man, dass es frühstens im ersten oder sogar im zweiten Quartal 2018 soweit sein wird.

„Days Gone“ ist ein Open-World-Action-Adventure, in dem man in die Rolle von Deacon St. John schlüpft, der sich lieber den Gefahren der rauen Straße stellt, als in einem sicheren Lager dahin zu vegetieren. Die Geschichte spielt zwei Jahre nach einer globalen Epedemie, die beinahe alles Leben vernichtete und Millionen anderer in sogenannte Freakers verwandelte. Die Freakers sind intelligenzlose, wilde Kreaturen, die sich jedoch schnell weiterentwickeln und alles andere als träge sind.

 

Teilen
onpost_follow

5 thoughts on “Days Gone – Umzug des Entwicklers bekräftig langfristigen Support”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...