Days Gone – Deutlicher Unterschied zu The Last of Us

Im Rahmen der E3-Ankündigung von “Days Gone” erinnerte der Titel sofort an das gefeierte “The Last of Us”. Wie man nun aber bekunden hat, sollen sich die beiden Videospiele deutlich voneinander unterscheiden.

Days Gone PS4 2016 (2)

Das kommende “Days Gone” lege den Fokus auf eine extreme und übertriebene Action, wodurch man sich trotz ähnlichem Setting von dem Projekt aus dem Hause Naughty Dog abheben könne. Allein die Anzahl an Zombies erzeuge einen riesigen Unterschied, wie Brian Pape von Bend Studio in einem Interview betont hat. Aufbauend auf den bereits gezeigte Gameplay-Szenen dürfen sich die Spieler über eine Vielzahl an gefährlichen Kreaturen freuen.

“Days Gone” ist ein Open-World-Action-Adventure, in dem man in die Rolle von Deacon St. John schlüpft, der sich lieber den Gefahren der rauen Straße stellt, als in einem sicheren Lager dahin zu vegetieren. Die Geschichte spielt zwei Jahre nach einer globalen Epedemie, die beinahe alles Leben vernichtete und Millionen anderer in sogenannte Freakers verwandelte. Die Freakers sind intelligenzlose, wilde Kreaturen, die sich jedoch schnell weiterentwickeln und alles andere als träge sind. Wann der Titel erscheinen wird, ist derzeit noch ungewiss.

Teilen
onpost_follow

4 thoughts on “Days Gone – Deutlicher Unterschied zu The Last of Us”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...