Bethesda – Zukünftige Probleme im Gebrauchtspielmarkt ?

In einem Gespräch mit den Jungs von Destructoid sprach Vice President Pete Hines von Bethesda über zukünftig auftretende Probleme im Gebrauchtspielmarkt.

second-hand-markt

Im Gespräch gab Hines zu verstehen, dass die Entwickler und Publisher nach wie vor ein Problem darin sehen, welches einer Lösung bedarf. Wie die Lösung letzten Endes aussehen soll, bleibt weiterhin unklar.

Es ist ein echtes Problem. Wie haben versucht, den Spielen einen hohen Wiederspielwert zu geben, die Spielzeit wurde mit optional erhältlichen DLCs erhöht und wir haben Tools veröffentlicht, mit denen sie ihre Spiele selber erweitern konnten. Es steht außer Frage, dass Videospiele teuer sind. Es liegt einfach daran, das es teuer ist Videospiele herzustellen. Die Spieler versuchen natürlich, alles möglichst erschwinglich zu halten. Ich glaube, dass bisher noch keiner eine Lösung gefunden hat, die überall funktioniert. Schließlich müsste sie so aussehen, dass auch Entwickler und Publisher an den Umsätzen mit den Gebrauchtspielen beteiligt werden, ohne dass die Händler alles einstreichen.

Teilen
onpost_follow

1 thought on “Bethesda – Zukünftige Probleme im Gebrauchtspielmarkt ?”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...