Bethesda – Möchte sich weiterhin von der Masse abheben

Bethesda ist der Ansicht, dass sie immer wieder Dinge wagen, die andere Unternehmen nicht angehen würden. In einem aktuellen Interview hat man nun betont, dass man an diesem Kurs festhalten und abseits der eingefahrenen Wege denken möchte.

Bethesda

Dinge auszuprobieren und keine Angst zu haben, mache Bethesda aus, wie der Vizepräsident Pete Hines in einem aktuellen Interview stolz betont hat. Ein hohes Maß an Experimentierfreudigkeit spiele dabei ebenfalls eine wichtige Rolle. Auch in Zukunft möchte man an dieser Einstellung festhalten und sich abseits eingefahrener Wege der Videospielbranche bewegen.

“Das ist etwas, von dem wir gerne annehmen, dass wir von Bethesda dafür bekannt sind. Wir versuchen Dinge und machen Sachen, die andere Leute vielleicht nicht machen würden. […] Ich erinnere mich noch daran, an Morrowind für die Xbox gearbeitet zu haben und die Leute haben mir dauernd gesagt, dass so etwas nie auf der Konsole funktionieren wird, weil die Konsolenspieler nicht daran gewöhnt sind. Sie wollen keine Spiele mit zu vielen Auswahlmöglichkeiten, mögen lieber einfache Sachen, mögen Action-Spiele. Sie werden es nicht annehmen.”

Aktuell scheint es je so, als ob der Publisher auf Quantität statt Qualität setzt. Immerhin befinden sich im Moment unglaublich viele Projekte in der Entwicklung, die zudem auch in Kürze in den Handel gelangen. Wie gut Titel wie “Wolfenstein 2” und “The Evil Within 2” werden, können wir natürlich erst in Kürze sagen. “Skyrim VR” konnte im Zuge der Gamescom 2017 aber noch nicht überzeugen.

 

Teilen
onpost_follow

6 thoughts on “Bethesda – Möchte sich weiterhin von der Masse abheben”

    1. Sollten auch in punkto Kundenservice etwas machen. Man kauft ein Spiel von Ihnen, aber hat man Probleme, dann so gut wie keine Hilfe. Sie antworten zwar schnell, aber immer mit den Standard Hilfe. Also wirkliche Hilfe schaut anders aus. Spiele verkaufen und danach ist Ihnen alles egal.

  1. Ich finde bethesda labert auch gerne mal viel wenn der tag lang ist 😀 Auf einer art machen die so als wären die total kundenfreundlich auf der anderen Seite wollen die wirklich für jeden Fliegenschiss Geld sehen. Versteht mich nicht falsch für gute Arbeit bin ich auch bereit zu zahlen aber in letzter zeit werden die Spiele immer naja nicht direkt schlechter aber die Qualität lässt schon nach, bei Fallout 4 wurde nur noch aufs bauen konzentriert und nebenquest wurden komplett vernachlässigt. Zwar haben es die DLCs etwas verbessert aber an Fallout 3 oder new Vegas kommts nicht rann. Skyrim Spezial Edition hatte mehr Probleme und Bugs als das Original dafür nochmal 60euro verlangen, VR Version von Skyrim nochmal 60euro auch wenn man es schon zig mal besitzt. Kundensupport bei ESO katastrophal. Bin seid Anfangan Abo Spieler bei ESO aber kundensupport ist echt mies. Da sollte bethesda erstmal Arbeiten bevor die große reden schwingen.

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...