Battlefield 4: Abstriche bei PS4 & Xbox One Version

Nachdem wir enttäuscht von Battlefield 4 in der PS4 Version waren und den Artikel veröffentlicht haben, meldet sich nun der YouTuber “Jackfrags” zu Wort und schildert seine Meinung dazu.

Battlefield 4 Screenshots 1

Der 21.08.2013 war ein schwarzer Tag für uns. Wie in diesem Bericht zu lesen, waren wir nicht wirklich begeistert von der “next-gen” Version von Battlefield 4. Wir waren uns eigentlich ziemlich sicher, dass das eine frühe Version sei und diese sich noch ändern würde. Leider ist dem nicht so. Ist dies aber wirklich so schlimm?

Laut Jackfrags, der das Spiel auch auf der gamescom anspielen durfte, liegt die PS4 und Xbox One Grafik ungefähr bei den Mittleren Einstellungen auf dem PC. Das Spiel ist ebenso nur in 720p spielbar, was seiner Meinung nach aber nach einer höheren Auflösung aussieht. Anders könnten die 60FPS und Schlachten mit 64 Spielern nicht realisiert werden.

Laut Patrick Bach, dem DICE Executive Producer, sei “der grafische Unterschied zwischen der PS3 und PS4 trotz allem enorm”. DICE wird aber noch “alles dafür geben, dass die Versionen für die kommende Konsolen Generation so gut wie möglich gestaltet wird”. Trotz allem “müssen Kompromisse eingegangen werden. Der PC wird immer die bessere Grafik haben. Schon allein, dass Battlefield 4 eine viel höhere Grafikanforderung unterstützt, als die PS4 anbietet”. Es soll trotzdem “kein Unterschied wie Tag und Nacht” werden.

Auf die Frage, ob Bach zufrieden mit den Hardwarespezifikationen der kommenden Konsolen Generation zufrieden sei, antwortet er: “Ich bin niemals zufrieden. Ich habe immer das Gefühl, dass wir mehr leisten und dass andere Leute immer mehr tun könnten.

Man sollte die PS4 einfach nicht zu sehr mit dem PC vergleichen. PC Komponenten werden immer weiterentwickelt, werden immer besser und stärker, während eine Konsole immer die selbe Hardware behält und das über mehrere Jahre hinweg.

Trotz allem ist Battlefield 4 exakt das selbe Spiel wie auf dem PC:

“Es ist derselbe Kern, es ist dasselbe Spiel, es sind dieselben Features. Kurzum: nichts wurde ausgelassen. Aber da sind noch die 64 Spieler (im Multiplayer), das 60 FPS-Erlebnis, dass man so auf einer Konsole noch nicht erlebt hat, welches das Ganze nochmal richtig anheben wird und die Lücke zwischen PC und Konsolen um einiges verkleinern wird.

Vorteile, die man nicht vergessen sollte, sind laut Bach, das besser integrierte Battlelog, die Freundesliste und das Second-Screen-Feature.

Legt ihr mehr Wert auf die Grafik oder ist euch das egal, solange das Spiel das selbe wie auf dem PC ist?

Worauf werdet ihr Battlefield 4 spielen?

Teilen
onpost_follow

15 thoughts on “Battlefield 4: Abstriche bei PS4 & Xbox One Version”

  1. Eine PS4 Beta wäre was feines aber leider wird es die ja wohl kaum geben. Wenn mein PC die Beta von BF4 vernünftig ziehen kann dann werde ich wohl oder übel wieder bei der PC Version zuschlagen.

    Wäre vielleicht auch mal nett, wenn die einfach ein 20-minütiges Gameplayvideo der PS4 Version veröffentlichen würden.

  2. Keine Angst ich weis auch das die Grafik auf der ps4 ungefähr der mittel Einstellung am PC entspricht. Aber trotzdem sollte man nicht immer alles nur auf die Grafik reduzieren solang das gameplay gut ist, ist die Grafik zweitrangig imo. Außerdem stehen wir noch ganz am Anfang der ps4 erstmal ab warten was dis Zukunft bringt.

    1. Gameplay – kennen wir bereits von BF3 und das hat kein Rad neu erfunden oder war gar atemberaubend daher werden die meisten Shooter auf Grafik reduziert. Zur Grafik -> “PC Komponenten werden immer weiterentwickelt, werden immer besser und stärker, während eine Konsole immer die selbe Hardware behält und das über mehrere Jahre hinweg.” – Wenn man bedenkt das es die weiterentwickelte APU der PS4 bereits für Desktop PC’s gibt (um 133€ bei Amazon) erwarte ich mir nicht zu viel ^^

    2. Ja man muss aber bedenken was sie jetzt auf der PS4 machen. Wir bekommen keine 24 sondern 64 man Server, wir spielen nicht mehr mit 30 sondern mit 60 FPS irgendetwas muss da zwangsläufig auf der strecke bleiben.

    3. ich finds technisch gesehn ja nicht schlecht was eine Konsole um das Geld hinbekommt. Was mich so ankotzt ist der Hype drum: Next Gen – AMD hat bereits Teile released die über denen der PS4 liegen, das ist kein Next Gen mehr Oo; dann haben ja hochrangige EA Mitarbeiter großkotzig daher geredet die PS4 sei stärker als ein Spiele PC- der Typ gehört gefeuert kennt sich nicht aus, nur meine Grafikkarte hat (Werksübertaktete HD7970 GHz Edition) hat das mehrfache an Rechenleistung welche die Konsole überhaupt hinekommt; Kürzere Ladezeiten, naja dadurch das nicht mal SSD’s verbaut wurden (weil sehr teuer) gibts die auch nicht! man kann soviel besser optimieren – die Teile basieren auf Desktop Komponenten da kann nicht besser optimiert werden als am PC. Nur die Spiele Engines können optimiert werden und was dadurch auf der Konsole Geil aussieht wird am PC Godlike sein… Mich regt echt nur der Hype auf :/ das im Vorfeld so viel versprochen wurde und noch weniger als die Hälfte auch nur zutreffend ist.

    4. Das geht mir auch so, klar wird die PS4 gut keine frage und die Spiele sehen auch wirklich gut aus (Killzone, InFamous usw) ABER man kauft halt immer eine Konsole also eine statische Hardware. Klar wird die Entwicklung in der Lebensezeit immer weiter optimiert und die Games sehen besser aus (Bestes beispiel wäre hier The Last of Us) aber als Konsolenspieler wird man Grafisch immer hinter dem PC liegen und das sollte einem auch klar sein. Dafür hat man mit den Konsolen andere vorteile die ein PC nicht bietet es ist halt immer so eine Frage was einem wichtiger ist nur der ganze Hype im vorfeld nervt wirklich genau wie die angebliche “Cloudpower” der XBox One. Man sollte sich mal bei den Tatsachen schlau machen dann weis man auch worauf man sich einlässt und wie gesagt solang das Gameplay ordentlich ist also gescheit ausbalanciert, wenig Bugs usw kann ich mit der Graifk leben.

    5. Klar Gamer seit 20 Jahren ^.^ Ich bin auch niemand der immer mega erwartungen an Games hat, ich schau mir lieber erst das Endprodukt an und Urteile nach dem durchspielen ich bin in den letzten Jahren schon öfters enttäuscht wurden bei sowas ( Aliens Colonial Marines // RE: Operation Raccon City) sind da nur einige. Fanboys sind schön und gut aber man sollte bei den Fakten bleiben und sich wegen etwas banalem wie Konsolen, Games oder PC’s nicht beefen. Am ende sind wir alle Gamer, egal auf welcher Plattform wir spielen.

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...