Battalion 1944 – Neue Kickstarter-Zielvorgaben ermöglichen mehr Inhalt

Bereits nach wenigen Tagen erreichte die Kickstarter-Kampagne von „Battalion 1944“ ihr Ziel. Nun neigt sie sich dem Ende zu und die Entwickler versprechen weitere Inhalte die abhängig von der endgültigen Summe an Geld sind. Welche das im Detail wären, wurde nun bekannt.

battalion1944

Lediglich sechs Tage bleiben noch bis zum Ende der Kampagne und bislang sind über 260.000 Pfund zusammengekommen. Eine beachtliche Leistung in Anbetracht, dass man „nur“ 100.000 Pfund sammeln wollte. Doch die Entwickler danken euch natürlich für diese Hilfsbereitschaft und versprechen nun weitere Inhalte, die jedoch abhängig von dem endgültigen Resultat sind.

  • 225.000 Pfund – Vollzeit Community-Management
  • 250.000 Pfund – Lebensechte Rauch- und Explosionseffekte
  • 275.000 Pfund – Currahee Bootcamp, bekannt aus Band of Brothers. Offline Übungsumgebung
  • 300.000 Pfund – Kompetitive D-Day-Map
  • 325.000 Pfund – Königlich Britische Armee mit eigenen Waffen, Animationen und Unlocks
  • 350.000 Pfund – Mehr kosmetische Unlocks
  • 400.000 Pfund – Sowjet Armee mit eigenen Waffen, Animationen und Unlocks. Zudem weibliche Spielermodelle für Sowjet-Soldatinnen
  • 500.000 Pfund – »Hinter feindlichen Linien«-Modus, Einzelspieler gegen Bots
  • 600.000 Pfund – Pazifik-Krieg als Schauplatz, Japaner als Fraktion
  • 1.200.000 Pfund – Einzelspieler-Kampagne

 

Passend zu diesem Aufruf wurde außerdem ein neuer Trailer veröffentlicht, der die angegebenen Zielvorgaben mit virtuellen Bildern untermalt. So sehen wir beispielsweise die später eventuell verfügbare Könglich Britische Armee oder die Sowjet Armee. „Battalion 1944“ soll ein klassischer Zweiter-Weltkriegs-Shooter werden, der vor allem an ein „Call of Duty 2“ erinnern soll. Als Release strebt man 2017 an.

Teilen
onpost_follow

1 thought on “Battalion 1944 – Neue Kickstarter-Zielvorgaben ermöglichen mehr Inhalt”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...