Assassin’s Creed Origins – Bietet tausende eigenständige NPCs

Wie Game Director Ashraf Ismail in einem aktuellen Interview verraten hat, wird „Assassin’s Creed Origins“ tausende NPCs bieten, die unabhängig vom Spieler handeln und in der Spielwelt leben.

Assassin's Creed Origins

Schon seit geraumer Zeit ist bekannt, dass die NPCs einen eigenen Tagesrhythmus haben. In einem Interview ging Ismail noch etwas konkreter auf diese Thematik ein. So werden die KI-gesteuerten Charaktere nicht zurückgesetzt, wenn der Spieler innerhalb einer Mission scheitert. Sie arbeiten einfach weiter, während man einen erneuten Versuch unternimmt. Dank moderner Technik funktioniert das inzwischen so gut, dass man das bei tausenden NPCs gleichzeitig anwenden kann.

„Wir haben ein neues KI-Gerüst erstellt, das uns wirklich erlaubt, tausende von persistenten Menschen zu erstellen, die in dieser Welt leben. NPCs haben tatsächlich ein Leben. Damit sind alle Beschränkungen weg, das war etwas Frustrierendes, das wir aus der Welt schaffen wollten.“

Ob dieses System letztendlich wirklich so funktioniert, wie sich das die Entwickler vorstellen, bleibt vorerst abzuwarten. Interessant klingt es allemal. Immerhin wirkt die Spielwelt so deutlich realistischer und kann den Spieler besser in seinen Bann ziehen.

„Assassin’s Creed Origins“ soll nach aktuellen Plänen am 27. Oktober 2017 für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Es spielt im Alten Ägypten und soll mit neuen Elementen frischen Schwung in die beliebte Videospielreihe bringen. Wer sich ein Bild vom kommenden Titel machen will, sollte sich unbedingt einige Gameplays anschauen.

Teilen
onpost_follow

1 thought on “Assassin’s Creed Origins – Bietet tausende eigenständige NPCs”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...