Assassin’s Creed Origins – Nähere Details zur Tierzähmung

Eigentlich möchte man mit “Assassin’s Creed Origins” die beliebte Reihe neuen Schwung verpassen. Dennoch setzen die Entwickler weiterhin auf bekannte Elemente der Ubisoft-Formel. Ein Beispiel: das Zähmen von wilden Tieren.

Assassin's Creed Origins

Obwohl es seit geraumer Zeit offiziell bestätigt ist, wissen sicherlich nicht alle, dass man in “Assassin’s Creed Origins” wilde Tiere zähmen kann. Dieses Feature kennt man bereits aus einem anderen Titel von Ubisoft. In “Far Cry Primal” konnte man sie als Verstärkung nutzen. Im kommenden Abenteuer in Ägypten ist das ebenfalls der Fall. In einem aktuellen Interview hat Creative Director Ashraf Ismail ein wenig über seine bisherigen Erlebnisse gesprochen.

So kann der Spieler beispielsweise Löwen, Leoparden und Hyänen unter seine Kontrolle bringen, die sich unter anderem durch eine hohe Geschwindigkeit auszeichnen. Bei einem Krokodil sieht es dagegen etwas anders aus. Es ist zwar stark, aber logischerweise auch verdammt langsam. Da es vom Tempo her nicht mithalten kann, dachte Ismail eigentlich, die Verbindung würde abbrechen. Allerdings war eben das nicht der Fall.

“Ich stand in einem Camp und bekam Ärger: Meine Lebensenergie fiel dramatisch und war super-niedrig, als plötzlich wie aus dem Nichts das gigantische Krokodil aus dem Gras sprang und einige der Typen tötete, gegen die ich kämpfte.”

Im Großen und Ganzen scheint dieses Feature genauso wie in “Far Cry Primal” zu funktionieren. Zwar funktionierte dieses System recht gut, man wurde aber schnell übermächtig. Wollen wir hoffen, dass es in “Assassin’s Creed Origins” etwas anders abläuft. Immerhin wollen wir etwas Neues und nicht die etwas verpönte Ubisoft-Formel mit neuem Anstrich.

“Assassin’s Creed Origins” soll nach aktuellen Plänen am 27. Oktober 2017 für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Es spielt im Alten Ägypten und soll mit neuen Elementen frischen Schwung in die beliebte Videospielreihe bringen. Wer sich ein Bild vom kommenden Titel machen will, sollte sich unbedingt einige Gameplays anschauen.

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...