World of Tanks: Mercenaries mit 17 Millionen Spieler

World of Tanks: Mercenaries feiert das Erreichen von 17 Millionen registrierten Spielern zeitgleich mit dem neuesten großen Update 4.6 weltweit am 28. August auf PlayStation®4 und Xbox. Das Update behinhaltet neue Content Features von einer frischen Art Artillerie ins Gefecht zu führen bis hin zu neuen Mercenary-Fahrzeugen, Panzerbesatzungen und Karten. Dazu werden noch einige besonders gefragte Wünsche der Community erfüllt.

 

Das erste große Feature ist eine neue Artillerie-Kamera: die Flugbahn-Ansicht. Zusätzlich zur bekannten Sicht aus der Vogelperspektive wird diese neue Kamera näher am Boden sein und der Flugbahn des Geschosses folgen, immer mit dem Panzer als zentralem Punkt. Diese Kamera bringt nicht nur Varianz und neue Möglichkeiten in den Spielstil der Artillerie, sondern zieht die Spieler viel näher als bisher in die Action hinein.

Bei der Entwicklung neuer Features für World of Tanks: Mercenaries schenkt Wargaming West der Community Gehör und priorisiert Wünsche der Spielerschaft. Das neue Update setzt viele dieser Wünsche um. So werden den Gesundheitsbalken aller Fahrzeugen exakte Zahlenangaben hinzugefügt! Ist diese Funktion aktiviert, gibt sie den Spielern einen Anhaltspunkt auf den Zustand des eigenen Teams oder darauf, wie viele Lebenspunkte sie ihren Gegnern noch abziehen müssen, um diese auszuschalten.

Wer auf der Suche nach weiteren Herausforderungen ist, dem kann geholfen werden! Mit Update 4.5 führte Wargaming die Söldner-Fraktion mit eigenen Tech-Tree ein. Deren mächtige Fahrzeuge werden von wilden Söldner-Crews angeführt und können in den ‘Contract’-Missionen kostenlos freigespielt werden. Update 4.6 erweitert die Liste der Glücksritter und deren Fahrzeuge. Hier ein kleiner Vorgeschmack auf einige der Merc-Fahrzeuge und Crews, die sich mit Update 4.6 auf den Weg machen…

 

  • Thresher: ein gut gepanzerter leichter Panzer mit einer aggressiven Waffe. Er wird von Dark Fox gesteuert, einem Neuseeländer, der während des Zweiten Weltkriegs unter britischem Kommando diente, bevor er abtrünnig wurde, um sich auf eigene Rechnung an den Achsenmächten zu rächen.

 

  • Long Reach: ein schwerer Panzer, der das Beste aus britischer, deutscher und sowjetischer Ingenieurskunst vereint. Er wird von Brutal Beast angeführt, einem Schweizer Ex-Spion, der durch Europa reist, um Städte und ihre Bewohner von der deutschen Herrschaft zu befreien.

 

  • Sharpshooter: Dieser mittlere Panzer kombiniert Ausrüstung von Panzern der Achsenmächte und den Alliierten zu einem wendigen Fahrzeug, das einen zuverlässigen Schuss liefert. Es steht unter dem Kommando von Red Sentinel: dieser italienische Soldat ist durch die Hitze verrückt geworden, während er seine Position gegen Wellen alliierter Soldaten in einer kleinen tunesischen Stadt hielt.

 

Nicht nur der Mercenary Tech Tree wird wachsen! Die Spieler können sich auf brandneue Tier X-Fahrzeuge in den chinesischen und britischen Tech Trees freuen. Der WZ-111 5A ist ein furchterregender, neuer, chinesischer, schwerer Panzer mit ausgezeichneter Rüstung und Geschwindigkeit. Feindliche Panzer werden sich anstrengen müssen, um gegen ihn zu bestehen! Dazu kommt der britische schwere Panzer namens Super Conqueror. Mit seiner rundum dicken Panzerung ist er dank seines gute Handlings eine Bedrohung für langsamere Gegner.

 

Zwei neue Maps warten ebenfalls darauf durch Multiplayer-Schlachten erschüttert zu werden! Caen – 1944 ist inspiriert von einer echten Stadt im Nordwesten Frankreichs, die während der Schlacht um die Normandie von der deutschen Besatzung befreit wurde. Ursprünglich diente die Karte als Schauplatz des epischen Finales der War Stories-Kampagne Operation Sealion, in der die Helden der Geschichte die deutsche Invasion aus dem vom Krieg gebeutelten Großbritannien gedrängt haben. Dank der hügeligen Landschaft, einem großen zentralen Grat sowie einem ausgedehnten Strand im Osten ist diese Karte für explosive Showdowns geradezu prädestiniert.

 

Der Pearl River wird sich ebenfalls der Map-Rotation anschliessen: ein idyllisches Tal, das in goldenes Sonnenlicht getaucht ist. Diese Karte eröffnet den Spielern ein zerklüftetes Terrain, in dem sie ihre Gegner in Hinterhalte locken oder durch flankierende Manöver in Bedrängnis bringen können. Hier lässt sich entlang des die Karte teilenden Flussbetts vorpreschen, um einen direkten Angriff auf die gegnerische Basis zu starten!

 

World of Tanks: Mercenaries ist ein soziales Spiel, bei dem Teamarbeit und konsequentes Handeln den Schlüssel zum Sieg darstellen. Um die Qualität der Gefechte zu verbessern, wird es jetzt einfacher und fairer sein, in Zügen mit bis zu fünf Freunden zusammenzuarbeiten. Die Spieler können nur noch Panzer aus der gleichen Stufe wie ihr Zug-Anführer auswählen, wobei für ein faireres Matchmaking nur noch drei Artilleriefahrzeug pro Platoon erlaubt ist. Die neuen beständigen Züge bedeuten auch, dass sowohl alte Freunde als auch neue Spieler, mit denen im Gefecht gekämpft wurde, leicht in der Lage sein werden, sich erneut zusammenzuschließen. So kann man sich direkt über die Spielerprofile zu gemeinsamen Gefechten zusammenfinden.

 

Es gibt noch mehr neue Funktionen und Ergänzungen in Update 4.6. Spieler sollten also am 28. August World of Tanks: Mercenaries auf die neueste Version aktualisieren, um sich alle neuen Inhalte anzusehen!



Teilen

1 thought on “World of Tanks: Mercenaries mit 17 Millionen Spieler”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere