Shadow of the Colossus

Was hat es mit dem Verleihshop auf sich?

Vorweg muss sogleich erwähnt werden, dass der folgende Artikel keine Werbung in dem Sinne darstellt, dass wir von PS4 Info in irgendeiner Weise davon profitieren. Dies stellt einen rein privaten Erfahrungsbericht dar.

Ihr kennt das Problem sicherlich. Ein neues Videospiel wie zum Beispiel “God of War” erscheint und ihr könnt es kaum erwarten, es endlich in euren Händen zu halten. Das Problem ist nur eventuell die gute alte Geldsache. 60 Euro für ein Spiel auszugeben ist eine Sache. Wenn das Videospiel aber nach einer Woche durchgespielt ist und der nächste Vollpreistitel hermuss, das ist eine andere Sache. Der Autor ist dabei zufällig auf die Seite des Verleihshops gestoßen und hat diesen zweimal ausprobiert. Beide Male mit Erfolg. Ausgewählt zum Spielen wurden dabei neben “Call of Duty WWII” auch noch der zweite Teil von “Wolfenstein”.

Funktionieren tut das Ganze wie folgt. Ihr bestellt euch online ein Videospiel. Dieses wird dann an euch gesendet in einer Plastikhülle. Ihr habt nun sieben Tage Zeit, um das Videospiel durchzuspielen. Für jeden Tag, den ihr mehr braucht, müsst ihr einen kleinen Betrag extra zahlen. Das hat natürlich bei Spielen wie “The Elder Scrolls” gewisse Problematiken, wo mehrere hundert Stunden man theoretisch investieren könnte. Seid ihr fertig, müsst ihr das Videospiel logischerweise wieder zurückschicken. Eine Versandtasche braucht ihr dafür nicht zu kaufen. Alles Notwendige liegt bereits der Blu – Ray bei.

Das Unternehmen Verleihshop lockt immer wieder mit Angeboten. Beispiele dafür sind die gerade herrschende Neukundenaktion. Neukunden erhalten dabei 50% Rabatt auf geliehene Sachen. Neben Videospielen könnt ihr nämlich auch noch Filme ausleihen. Bei zweiterem stehen Kosten und Nutzen aber ungünstiger gegenüber als bei Videospielen. Eine andere Aktion kann etwa sein, dass man ein Medium zwei Wochen ausleihen darf, aber nur eine Woche bezahlen muss. Sogar eine PS4 oder PS VR lassen sich ausleihen. Zu einem allerdings entsprechend hohen Preis.

Damit ihr ein Gefühl für die Preise bekommt, einmal das Beispiel “God of War”. Für 9,90€ könnt ihr diesen Titel sieben Tage lang ausleihen. Wenn bereits jemand anderes den Titel bestellt hat, müsst ihr euch diesen vormerken. Ihr erhaltet dann eine Nachricht, wenn der Artikel wieder verfügbar ist. Nach dieser Benachrichtigung müsst ihr innerhalb von 24 Stunden euch entscheiden, ob ihr ihn nehmt oder nicht. Beachtet aber, dass noch Versandkosten anfallen in Höhe von 1,80€. Damit wären wir bei 11,70€ angelangt. Hier gelangt ihr zu der Homepage für weitere Informationen.

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × vier =

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.