Was hat es mit “A Plague Tale” auf sich?

Fans von “Hellblade Senua`s Sacrifice” aufgehorcht. Möglicherweise bahnt sich 2019 ein Titel an mit “A Plague Tale: Innocence”, der gewisse Ähnlichkeiten mit dem Überraschungstitel von Ninja Theory aufweist. Das Spiel wurde letztes Jahr auf der E3 vorgestellt, ging aber als Geheimtipp so ziemlich unter.

2017 haben die Verantwortlichen von Ninja Theory gezeigt, was man mit einem kleinen Budget anfangen kann. “Hellblade Senua`s Sacrifice” stieß bei der Mehrheit der Spieler auf eine sehr positive Resonanz. Dass für manche das Gameplay zu eintönig ist oder aber die Wege zu sehr linear verlaufen, das konnte man dann doch irgendwie verschmerzen. Auffallend war nämlich an dem Videospiel die sehr gute audiovisuelle Präsentation der Reise um Senua. Das Entwicklerteam sprach mit Betroffenen und erhob an sich den Anspruch, möglichst authentisch dieses Krankheitsbild an den Spieler heranzutragen. Auch wie die Entstehung der Stimmen in Senuas und damit auch des Spielers Kopf kreiert wurde, ist ein kleines Meisterwerk. Auch der französische Entwickler Asobo Studio muss gut mit seinem Budget kalkulieren. Publisher Focus Home Interactive hat sich aber bereit erklärt, den Verantwortlichen unter die Arme zu greifen. Nach allem, was man bisher von dem Projekt sehen kann, sieht es aber danach aus, dass auch hier eine mehr als stabile AAA – Grafikpracht auf uns wartet.

Das Action – Adventure ist im Mittelalter angesiedelt und enthält gewissermaßen Fantasy – beziehungsweise mystische Elemente. Was genau das bedeutet, davon könnt ihr euch ein Bild machen mittels des Trailers der E3. “A Plague Tale: Innocence” erscheint leider erst 2019 voraussichtlich für PC, Xbox One sowie die PS4. Das Videospiel soll eine Spielzeit von etwa zehn bis zwölf Stunden bieten. Im Zentrum der Geschichte steht dabei ein Geschwisterpaar, bestehend aus Bruder und Schwester. Sie müssen sich durch das Frankreich im Jahre 1349 kämpfen. Es erwartet uns ein eindeutig düsteres Setting. Es tobt ein Krieg zwischen England und Frankreich und zu allem Überfluss wütet auch noch die Pest unter der Bevölkerung. Dabei ist jene womöglich sogar noch das kleinere Übel. Denn Ratten stürzen das Land in ein komplettes Chaos, als klar ist, dass sie Jagd auf jeden machen, der zwei Beine hat. Die einzige Möglichkeit, ihnen zu entkommen, ist, sie mit Licht beziehungsweise Feuer zu vertreiben. Und genau diesen Aspekt macht man sich bei Asobo Studio zunutze, um Umgebungsrätsel einzubauen.

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 + siebzehn =

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.