Ubisoft – Noch drei unangekündigte Projekte im Petto

Im Rahmen der Bekanntgabe des aktuellen Geschäftsberichtes hat Ubisoft verraten, dass sich derzeit noch drei unangekündigte Projekte in der Entwicklung befinden, die in den kommenden Monaten veröffentlicht werden.

Die Verantwortlichen von Ubisoft haben noch drei unangekündigte Projekte vorbereitet, die in den kommenden Monaten erscheinen.

Wie wir inzwischen wissen, hat Ubisoft die Veröffentlichung von Skull & Bones auf das kommende Jahr verschoben (mehr Informationen). An Spielen von den Franzosen wird aber dennoch nicht mangeln. Erst kürzlich hat man mit Ghost Recon Breakpoint einen neuen Koop-Shooter in einer Open World angekündigt. Für Anfang 2020 sind zudem weitere Projekte geplant. Im Rahmen des aktuellen Geschäftsberichts kam ans Tageslicht, dass es sich dabei um gleich drei verschiedene Projekte handelt. Laut einer Präsentation (hier einsehbar) sollen diese im Zeitraum von Januar bis Ende März in den Handel gelangen.

Derzeit ist ungewiss, worum es sich hierbei im Detail handelt. Aufgrund vergangener Hinweise geht man im Moment von einem Watch Dogs 3 aus. Genaueres lässt sich aber nicht sagen. Ein neues Assassin’s Creed ist aufgrund des genannten Zeitraumes eher unwahrscheinlich. Ein Release gegen Ende des Jahres ist eher denkbar. Wann ein neuer Ableger der Reihe erscheint, ist aber ungewiss.

Mit weiteren Informationen wird uns Ubisoft wohl im Rahmen der diesjährigen E3 in Los Angeles versorgen. Eine entsprechende Pressekonferenz ist für den 10. Juni um 22 Uhr mitteleuropäischer Zeit angesetzt. Selbstverständlich berichten wir über die Messe und halten euch somit auf dem Laufenden. Wir haben einen speziellen Bereich für die E3 eingerichtet, wo ihr alle Neuigkeiten finden könnt (zum E3 News Bereich).

Teilen

Kommentar verfassen