Ubisoft – Spieler sind selbst schuld an den Lootboxen

Auch im kommenden Geschicklichkeits – Rennspiel “Trials Rising” wird es zu der bekannten Konstellation kommen. Es werden nämlich Lootboxen enthalten sein, welche den Zugriff auf kosmetische Anpassungen möglich machen. In diesem Zusammenhang hat der Ubisoft – Support den Spielern deutlich gemacht, warum Lootboxen in Videospiele eingebaut werden.

Bei Ubisoft und Ubisoft RedLynx werkelt man zurzeit an dem nächsten Videospiel der beliebten Geschicklichkeits – Rennspielreihe, welches auf den Namen “Trials Rising” hört. In diesem Videospiel werden wie so häufig auch Lootboxen enthalten sein, die den Zugriff auf kosmetische Inhalte möglich machen. Die Fans haben diese Neuigkeit auf Steam nicht sonderlich gut aufgefasst. Im entsprechenden Steam – Diskussionsforum lassen die Spieler ihren Frust über diese Meldung freien Lauf. Währenddessen hat sich ein Ubisoft – Support – Mitarbeiter in die Diskussion miteingeschaltet. Der Versuch, etwas Ruhe zu stiften, ist ihm allerdings nicht sonderlich geglückt.

Der Ubisoft – Mitarbeiter Ubi_Warlock dazu. „Ich kann verstehen, warum die Spieler so darüber denken, wie sie es tun (ich bin selbst kein großer Fan). Wie jedoch schon erklärt wurde, kann man sie auch einfach nicht kaufen. Tatsächlich wurde alles, was sie gesagt haben, von den Gamern nachgeplappert, aber es ist nie gut, die wütenden Internetnutzer mit der Wahrheit zu konfrontieren.“ Was aber ist die Wahrheit beziehungsweise das einzig Wirksame gegen Lootboxen? „Wenn die Spieler diese Kisten einfach nicht kaufen würden, würden sie in Zukunft nicht mehr in die Spiele implementiert. Lootboxen/Kosmetische Inhalte waren im Allgemeinen ein großer Segen für die Spielebranche, die einen treibenden Faktor für die zunehmende Popularität von Gaming im letzten Jahrzehnt dargestellt haben.” „Sie sind keine schlechte Sache, wenn sie richtig gemacht werden“ , so heißt es weiter.

Teilen

1 thought on “Ubisoft – Spieler sind selbst schuld an den Lootboxen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere