Ubisoft – Umfangreicher Crossplay-Support angekündigt

.News

In einem aktuellen Telefonat hat Ubisoft angekündigt, umfangreiche Crossplay-Funktionen umzusetzen, die aktuelle Spiele mit PvP-Modi betreffen sollen. Konkrete Termin stehen derzeit aus.

Ubisoft hat angekündigt, einen umfangreichen Crossplay Support für zahlreiche Spiele umzusetzen. Einen konkreten Zeitplan gibt es nicht.

Nachdem Ubisoft zuletzt für negative Schlagzeilen gesorgt hat (mehr Details), melden sich die Verantwortlichen nun erneut zu Wort. Diesmal haben die Franzosen allerdings eher positive Neuigkeiten mit im Gepäck. Wie CEO Yves Guillemot  in einem aktuellen Telefonat mit Anlegern verrät, plant man einen umfangreichen Crossplay-Support (zur Quelle).

Dieser Support soll sich laut Guillemot auf alle Spiele beziehen, die über PvP-Modi verfügen. Demnach wäre es möglich, sich als PS4 Spieler in Projekten wie The Division 2 oder Ghost Recon Breakpoint mit Spielern auf dem PC zusammenzuschließen. Seit geraumer Zeit verfügt bereits Brawlhalla über eine entsprechende Crossplay-Funktion. Wann die anderen Spiele mit der Funktion ausgestattet werden, ist derzeit aber noch ungewiss. Von offizieller Seite gibt es aktuell keinen konkreten Zeitplan.

Crossplay war über Jahre hinweg ein viel diskutiertes Thema. Insbesondere Sony wehrte sich gegen den Schritt, den Multiplayer für andere Plattformen zu öffnen. Anfang Oktober verkündeten die Japaner jedoch, dass ab sofort jedes Spiel über einen entsprechenden Support verfügen kann (mehr Details). Folglich ist nicht daran zu zweifeln, dass Ubisoft die angekündigten Plänen tatsächlich in die Tat umzusetzen. Wir behalten das Thema für euch im Auge und melden uns, sobald wir mehr wissen.

Teilen
Tagged

Kommentar verfassen