Ubisoft – Berliner Studio soll extrem wachsen, wenn die Regierung mitspielt

Vor geraumer Zeit hat Ubisoft ein brandneues Studio in Berlin gegründet, das sich vor allem auf Zentral- und Osteuropa fokussieren soll. Laut den Verantwortlichen würde man den Standort gern zu einem der größten Studios in ganz Europa ausbauen. Dafür muss jedoch die deutsche Regierung mitspielen.

Ubisoft - Berliner Studio soll extrem wachsen, wenn die Regierung mitspielt

Deutschland als Videospiel-Standort sticht insbesondere mit Browsergames heraus, kann aber dennoch nicht mit den ganz Großen mithalten. Nichtsdestotrotz hat Ubisoft Interesse daran, das Studio in Berlin deutlich auszubauen. Dies hat der Studio Director Istvan Tajnay gegenüber Gamesindustry.biz verraten. Insbesondere das große Potenzial von Kreativität innerhalb der Stadt ist von großer Bedeutung für den bekannten Publisher und Entwickler aus Frankreich.

“Wenn die Parameter stimmen, kann das kleine Studio zu einem der führenden Videospielentwickler-Studios in Europa heranwachsen. […] Für mich ist es keine Frage von Potenzial oder verfügbaren Talenten. Das gibt es hier alles.”

Um dieses Vorhaben verwirklichen zu können, muss sich jedoch die deutsche Regierung einschalten. Ubisoft erwartet für den Schritt spürbare Steuererleichterungen, sodass sich der Ausbau finanziell lohnt. Ob es letztendlich tatsächlich zur Vergrößerung des Studios kommen wird, bleibt vorerst abzuwarten. Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren ist die Chance auf Subvention deutlich gestiegen. Politiker besuchten 2017 die Gamescom in Köln und die Anerkennung von eSports als richtige Sportart macht allmählich Fortschritte.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

 

Teilen

2 thoughts on “Ubisoft – Berliner Studio soll extrem wachsen, wenn die Regierung mitspielt”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × zwei =

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.