The Quiet Man mit weiterem Gameplay

Die Tokyo Game Show dient auch dazu, neue Informationen sowie neues Gameplay von bereits angekündigten Spielen zu zeigen. So auch Square Enix zu “The Quiet Man”. Der interaktive Action – Film soll im kommenden Jahr erscheinen.

“The Quiet Man” soll ein interaktiver Film mit einer fesselnden Geschichte werden. Kinoreife Action tut dann noch ihr Übriges dazu. Der hohe Produktionswert der realistischen CG-Bilder und das adrenalingetriebene Gameplay sollen eine nahtlose Spielerfahrung bieten. Der Spieler kann das Videospiel als Film in einem Stück durchspielen. Um was handelt die Geschichte? Eine Sängerin ist von einem mysteriösen Maskenmann entführt worden. Protagonist Dane versucht herauszufinden, was da genau vor sich gelaufen ist. Es gibt allerdings einen gewissen Haken, den Dane in sich trägt. Er ist taub. Um also hinter das Motiv der Entführung zu kommen, müssen wir uns durch eine geräuschlose Welt fortbewegen.

Die Entwickler konzentrieren sich bei “The Quiet Man” auf die Geschichte, welche sich innerhalb einer Nacht abspielt. Als Protagonist steht der Schläger Dane im Mittelpunkt. Er soll die Heldin Lala retten, welche entführt worden ist. Es gibt allerdings ein Problem. Dane ist taub und somit werden auditive Reize nicht übertragen werden können. Lediglich visuelle Informationen lassen sich somit aufsammeln. Um die Geschichte des Spiels zu verstehen, sollte man also auf die Umgebung in visueller Hinsicht achten. Zahlreiche Hinweise warten dabei auf uns zum Entziffern von Informationen. Nichtsdestotrotz sollen spezielle Soundeffekte integriert werden in das Spiel. Wenn man einen Gegner trifft beziehungsweise von jemandem getroffen wird, dann tauchen diese Klänge auf. Eine Gesundheitsanzeige im klassischen Sinne wird es auch nicht geben. Stattdessen verfärbt sich der Bildschirm abhängig von eurem Gesundheitszustand. Zu guter Letzt sei noch erwähnt, dass man mittels des sogenannten Fokus – Modus besonders starke Angriffe ausführen kann.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere