The Last of Us Part 2 – Entwickler redet über die Auswirkung von Gewalt

.News

Seit längerer Zeit ist bekannt, dass Gewalt eine zentrale Rolle in The Last of Us Part 2 einnehmen wird. In einem aktuellen Interview haben die Verantwortlichen diese Bedeutung nochmals betont.

In einem aktuellen Interview hat Naughty Dog erneut über die Auswirkungen von Gewalt im kommenden The Last of Us Part 2 gesprochen.

In der aktuellen Ausgabe des offiziellen PlayStation Magazins hat Co-Writer Halley Gross über die Auswirkungen von Gewalt im kommenden The Last of Us Part 2 gesprochen (zur Quelle). Dabei ging Gross auf ein bereits bekanntes Beispiel ein. Die NPC kennen einander und der Tod eines Gegners hat spürbare Auswirkungen.

“Auf der einen Seite wollen wir Empathie entwickeln, aber wir wollen auch den Spielraum für Ellie erhöhen. Jedes Mal, wenn du diese Setups erlebst, musst du dich also mit einem typischen NPC befassen. Aber jetzt hast du ihn erschossen, und sein Freund schreit ständig seinen Namen, und du musst die Auswirkungen deiner Gewalt mit dir tragen. Letztendlich ist dies eine Geschichte über den Zyklus der Gewalt, oder? Aber darüber hinaus ist es ein Gespräch über die Auswirkungen, die ein systemisches Trauma auf deine Seele haben kann.”

Nachdem Sony und Naughty Dog kürzlich bekannt gegeben haben, The Last of Us Part 2 zu verschieben, erscheint der Exklusivtitel nun am 29. Mai 2020 für die PlayStation 4. Ob es eine Version für die PlayStation 5 geben wird, ist derzeit nicht offiziell bekannt. Für weitere Eindrücke können wir euch unsere Preview empfehlen (mehr Details).

Teilen
Tagged

Kommentar verfassen