The Last of Us 2 mit Zeitsprüngen?

Das Survival – Actionspiel “The Last of Us 2” befindet sich gerade voll in der Entwicklung und schreitet wohl gut voran. Der Creative Director Neil Druckmann hat sich wieder zu Wort gemeldet.

Der erste Teil von “The Last of Us” enthielt bekanntermaßen auch einen DLC mit dem Namen “Left Behind”. In diesem DLC arbeitete man seitens Naughty Dog auch mit Zeitsprüngen. Es könnte sein, dass nun dieses Konzept aufgegriffen und auch in dem neuen Teil eingebaut wird. Dazu Neil Druckmann. „Wir hatten zwei Zeitlinien mit denen wir gespielt haben und das ist ein faszinierender Weg eine Geschichte zu erzählen. Zumindest in dieser [auf der E3 präsentierten, Anm. d. Red.] Demo, siehst du zwei Zeiten in denen die Geschichte stattfindet und vielleicht wird dies weiter ausgebaut.“

Für den ein oder anderen war es vielleicht enttäuschend, dass bei der Präsentation von “The Last of Us 2” kein konkreter Releasetermin genannt wurde. Sony Interactive Entertainment und Naughty Dog werden diesen Termin wohl auch nicht so schnell herausrücken. Creative Director Neil Druckmann hat erklärt in einem Interview, dass der Releasetermin erst in der finalen Entwicklungsphase bekannt gegeben werden soll, wenn das Spiel in greifbarer Nähe fertiggestellt ist. Die Bewegung durch die Umgebung soll für Ellie darüber hinaus der Schlüssel zum Überleben darstellen. Neue Bewegungsabläufe und Stealth – Mechaniken sollen für eine realistischere Fortbewegung sorgen. So kann sie auch springen und im Kampf den Angriffen der Feinde ausweichen. Dank einer besseren KI sollen die Kämpfe dichter und realistischer ablaufen. Die Gegner werden verstärkt sich gegenseitig kommunizieren und dabei Positionen austauschen. Ellies Verzweiflung soll bei dem Ganzen zum Ausdruck gebracht werden. Während wieder eine lineare Story auf uns wartet, sind es auf der anderen Seite weitläufige Spielumgebungen, in denen auch die Vertikalität zum Einsatz kommen soll. Versteckmöglichkeiten in der Vegetation sind des Weiteren das eine, das andere, dass auch das Crafting mehr ausgebaut werden wird, etwa um verschiedene Pfeile herzustellen. „Der Multiplayer kommt zurück. Wir werden noch nicht über die Details sprechen und verraten, welche Form das annehmen wird. Aber wir können bestätigen, dass es einen Multiplayer geben wird.“

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere