The Game Awards 2017 – Die Gewinner

Zwar sind die The Game Awards 2017 bereits mehr als einen Monat her, dennoch wollen wir euch an dieser Stelle die Gewinner der einzelnen Kategorien nicht vorenthalten. Eine solche Hitliste bietet immer auch die Möglichkeit als Spieler, vergessene Perlen auszugraben, die man eigentlich vorhatte zu spielen.

Mit drei abgeräumten Preisen, inklusive dem Sieg in der Hauptkategorie “Game of the Year”, kann sich “The Legend of Zelda: Breath of the Wild” eindeutig als der Gewinner des Abends im Dezember fühlen. Bereits im Vorfeld konnte man sich bei Nintendo große Hoffnungen machen. Insgesamt sechs Nominierungen konnte das erwähnte Spiel für sich kassieren. Genauso erging es auch “Super Mario Odyssey” sowie “Horizon Zero Dawn” und “Destiny 2”. Die beiden letztgenannten Titel erlebten jedoch eine herbe Enttäuschung und konnten nicht in einer einzigen Kategorie überzeugen. Dabei hätte es gerade der Toptitel aus dem Hause Guerrilla Games verdient gehabt.

Neben “The Legend of Zelda” konnten auch “Hellblade Senua`s Sacrifice” sowie “Cuphead” drei Preise für sich beanspruchen. Im Rahmen der Veranstaltung wurde auch Werbung gemacht für etwaige andere Videospiele. THQ Nordic etwa präsentierte das postapokalyptische Survival – Game “Fade to Silence”. Die The Game Awards können gewissermaßen als die Oscars unter den Videospielen gesehen werden. Als bestes VR – Spiel überzeugte nicht überraschend “Resident Evil 7”. Das AAA – Spiel weiß durch seine gekonnt eingesetzten Horrorspektakel zu überzeugen. Es kann als eines der wenigen Spiele angesehen werden, für die sich die Beschaffung einer VR – Brille in jedem Falle lohnt.

Game of the Year: The Legend of Zelda: Breath of the Wild
Best Game Direction: The Legend of Zelda: Breath of the Wild
Best Narrative: What Remains of Edith Finch
Best Art Direction: Cuphead
Best Audio Design: Hellblade: Senua’s Sacrifice
Best Performance: Melina Juergens, Hellblade
Games for Impact: Hellblade: Senua’s Sacrifice
Best Ongoing Game: Overwatch
Best Action Game: Wolfenstein II: The New Colossus
Best Action/Adventure Game: The Legend of Zelda: Breath of the Wild
Best Role Playing Game: Persona 5
Best Fighting Game: Injustice 2
Best Family Game: Super Mario Odyssey
Best Strategy Game: Mario + Rabbids: Kingdom Battle
Most Anticipated Game: The Last of Us Part II
Best Independent Game: Cuphead
Best Student Game: Level Squared
Best Esports Game: Overwatch
Best Debut Indie Game: Cuphead
Best Score/Music: Nier: Automata
Best Mobile Game: Monument Valley
Best Sports/Racing Game: Forza Motorsport 7
Best VR/AR Game: Resident Evil 7
Best Handheld Game: Metroid: Samus Return
Best Chinese Game: jx3 HD
Industry Icon Award: Carol Shaw
Trending Gamer: Dr. Disrepect
Best Esports Player: Lee sang-hyeok “Faker”
Best Esports Team: Cloud9

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere