Star Wars Battlefront 2: Sind Loot – Boxen als illegal zu bewerten?

Glaubt man aktuellen Berichten so sollen sich die belgischen Behörden eingeschaltet haben im Zusammenhang mit “Star Wars Battlefront 2” und den Loot-Boxen. Die Ermittlungen gegen DICE und Electronic Arts handeln davon, dass es sich bei den Loot – Boxen um ein illegales Glücksspiel handeln könnte.

Seit einigen Tagen steht “Star Wars Battlefront 2” im starken Kreuzfeuer der Kritik. Hitzige Debatten über die Mikrotransaktionen werden ebenso geführt wie auch die Diskussion, inwieweit dadurch die Qualität des Videospiels leidet. Das Ganze könnte nun eine neue Dimension erreichen und ein rechtliches Nachspiel noch nach sich ziehen. So sollen sich die belgischen Behörden dazu entschlossen haben, Ermittlungen gegen DICE und Electronic Arts aufzunehmen. Die Vermutung der Behörden: bei den Loot – Boxen könnte es sich um eine Variante des illegalen Glücksspiels handeln. Selbst “Overwatch” soll in den Kreis der Verdächtigen nun gerückt sein.

Die Verantwortlichen von EA haben dazu bereits Stellung bezogen. Sie weisen klar darauf hin, dass aus ihrer Sicht die Loot – Boxen nicht vergleichbar wären mit einem System des Glücksspiels. EA sagt dazu: „Für EA ist es von entscheidender Bedeutung, ein faires und unterhaltsames Spielerlebnis zu erschaffen. Die Fähigkeit eines Spielers, im Spiel erfolgreich zu sein, hängt nicht vom Kauf der Kisten ab. Spieler können auch Kisten verdienen, indem sie das Spiel spielen und kein Geld investieren. Einmal erworben, erhalten die Spieler die Garantie, dass sie Inhalte bekommen, die im Spiel verwendet werden können.“

Passend zum gestrigen Release entfernten die Verantwortlichen die Möglichkeit, sich mittels Mikrotransaktionen beispielsweise Sternenkarten zu kaufen. Damit reagiert man auf die anhaltende Kritik seitens der Spieler, die „Star Wars Battlefront 2“ mit katastrophal niedrigen Bewertungen versehen. Zudem machte vor allem Reddit Schlagzeilen. Es wurden unzählige Post verfasst, in denen man gegen Electronic Arts wettert.

Ein völliges Aus der Mikrotransaktionen ist dieser Schritt übrigens nicht. Laut den Verantwortlichen möchte man das System grundlegend überarbeiten und zu einem späteren Zeitpunkt zurück ins Spiel bringen. Welche Änderungen man vornehmen wird, hat man nicht im Details verraten. Außerdem ist im Moment noch unbekannt, wann die erneute Integration stattfinden wird.

Teilen

8 thoughts on “Star Wars Battlefront 2: Sind Loot – Boxen als illegal zu bewerten?”

  1. wenn das Battlefront 2 als Lootboxen nur Kosmetische sachen hätte kein Problem , aber dies ist leider nicht der fall, gestern im Multiplayer hatte ich echt das gefühl es sind immer die selben user unterwegs die total Overpowert sind! immer der gleiche mit den meisten Kills, den meisten Schaden…

    hab dann zu einer anderen Party gewechselt und was muss ich sehen, schon wieder der gleiche! am meisten hat es mir spaß gemacht mit den gleichen zu spielen, die genauso schlecht sind wie ich ^^ aber was mir fehlt ist die auflistung aller User und wieviel Kills etc sie gemacht haben, dass sie nur die 3 besten anzeigen finde ich etwas langweilig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere