Sekiro: Shadows Die Twice – Hauptcharakter spricht!

Sekiro: Shadows Die Twice wird einiges anders machen, als die geistigen Vorgänger Bloodborne und Dark Souls. Eine großer Unterschied wird das Storytelling sein, denn der Hauptcharakter bekommt eine Stimme.

Im März erscheint der nächste Streich von From Software. Sekiro: Shadows Die Twice wird einige Gemeinsamkeiten mit der Dark Souls Reihe haben. Neben dem harten Schwierigkeitsgrad wird es auch eine Hub-Welt geben die an Dark Souls erinnert. Diese Hub-Welt wird in Sekiro “Dilapidated Temple” genannt.

Neues Storytelling

In Bloodborne und Dark Souls wird die wird die jeweilige Geschichte oft über die Umgebung oder mit Item-Beschreibungen erzählt. Der Hauptcharakter bleibt jedoch immer stumm. Das führt dazu das viele Spieler ihre eigenen Theorien entwickeln und diese mit der Community teilen können. Die Geschichte wird hier immer nur vage angedeutet.

In Sekiro: Shadows Die Twice ändert sich jedoch dieser Aspekt. Denn der Hauptcharakter bekommt eine Stimme. Somit kann die Geschichte in einem ganz anderen Rahmen erzählt werden. Der Protagonist kann nämlich mit der Umgebung interagieren, indem er etwa seine Gefühle mitteilt. Auch Flashback-Szenen sollen im Spiel vorhanden sein und Story-Elemente vermitteln.

Sekiro:Shadows Die Twice erscheint am 22. März 2019 für Play Station 4, Xbox One und den PC.

 

Teilen

Kommentar verfassen