Resident Evil 2 Remake – Entwickler vertiefen die Handlung

Capcom möchte vom neuen Resident Evil 2 nicht mehr von einem Remake sprechen. Das bezieht sich nicht nur auf die Gameplay-Änderungen, sondern auch auf die Handlung selbst.

Die Entwickler sehen den Titel intern jetzt als einen völlig neuen Titel, da es auch im Spieldesign gravierende Änderungen zum Original gibt. Nicht nur die Perspektive ändert sich von einer festen Kamera, zu einer Schulter-Perspektive. Auch die Handlung wurde von den Entwicklern noch einmal überarbeitet.

Die Story bleibt natürlich gleich, und wir durchqueren immer noch das von Zombies überrannte Raccoon City. Jedoch werden einige Bereiche der Stadt zugänglich gemacht, wo wir im Original nur vorbei gelaufen sind. Auch NPC´s, die vorher nur ein paar kleine Sätze gesprochen haben, bekommen eine größere Rolle zugesprochen.

In einem Interview sprach Capcoms Brand-Manager Mike Lunn über diese Änderungen:

 “Im Original-Spiel gab es Orte, an denen du einfach nur vorbeigefahren beziehungsweise vorbeigegangen bist. Oder es gab Leute, die im Gespräch nur ein paar Sätze von sich gegeben haben. Du wirst jetzt wirklich tiefere Erfahrungen damit machen. Manchmal kann man sogar über einen längeren Zeitraum weiterspielen.”

“Manchmal hat man eine etwas tiefere Geschichte mit diesen Personen. Sie sind involviert als es noch im damaligen Spiel der Fall war. Die Erzählweise wurde definitiv verbessert. Allerdings kann ich dahingehend noch nicht näher ins Detail gehen.”

Resident Evil 2 erscheint am 25. Januar 2019 für PlayStation 4, Xbox One und PC.

Freut Ihr euch auf das Remake?



Teilen

5 thoughts on “Resident Evil 2 Remake – Entwickler vertiefen die Handlung”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × 1 =

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere