Razer Thresher im Test – Was kann der kleine Bruder?

Grün, grün, grün sind alle meine Kleider. Na wer von euch kennt das berühmte Kinderlied noch? Nein, Stopp, jetzt REDE ich :p. Das war der Anfang der letzten Review vom Razer Thresher Ultimate die ihr hier weiterlesen könnt.
Hier geht es nicht um das Razer Thresher Ultimate sondern um den kleinen Bruder und diesen schauen wir uns in der Review mal genauer an.

Was ich gleich verraten kann, dieses Headset könnte vielen Gamern Freude machen und das auch außerhalb der PlayStation, denn Musik hören damit geht klar und macht Spaß.

Ob Kabel oder nicht, das könnt ihr euch nämlich aussuchen. Also legen wir mal los.

Mittlerweile gibt es bekanntlich viele Headsets für die PlayStation 4. Einige Marken konnten sich gut auf dem schwer umkämpften Markt durchsetzen, andere nicht. Die Firma Razer sollte jedem Gamer ein Begriff sein. Seit mehr als 13 Jahren ist Razer eine bekannte Marke, die in einigen Bereichen wie auch Smartphones Fuß gefasst hat. Auch im Konsolen-Bereich ist das Unternehmen mit einigen Produkten wie zum Beispiel dem Pro Controller Razer Raiju 2 vertreten. Doch Razer ist auch für ihre gute Auswahl an Headsets bekannt. Nun wollen wir uns mal das Razer Thresher genauer anschauen den kleinen Bruder der Ultimate Version.

Design/Verarbeitung

Razer steht, wie schon erwähnt, für Design und Qualität. Das Razer Thresher wurde uns zusammen in einer größeren Box mit dem Razer Ranju2 geliefert. Deswegen können wir nicht wirklich was zur Verpackung sagen, nach Recherchen ist sie aber gewohnt gut, wir empfehlen euch dieses Video dazu anzuschauen.
Doch kommen wir gleich zum eigentlichen Headset. Auf den ersten Blick gefällt das Thresher durchaus gut.

Mit dem Razer Thresher seid ihr soweit auf der sicheren Seite, was den Tragekomfort angeht.
Das Headset ist gut verarbeitet und man hat zu keiner Zeit das Gefühl: „Oh, ich muss aufpassen, sonst geht dies oder das kaputt.“ – was bei einigen anderen Gaming Headsets der Fall ist. Es wiegt ca. 400g. Das Razer Thresher sieht auch im Grunde 1 zu 1 aus wie der Große Bruder das Razer Thresher Ultimate.

Im Grunde gibt es da fast keinen spürbaren Unterschied, die Kopfhörer sitzen nicht zu fest, nicht zu locker und man bekommt nur bedingt was von der Außenwelt mit.
Die gute Polsterung der Ohrmuscheln passt sich bequem dem Ohr an und man hat nie ein nerviges Gefühl, auch nach mehreren Stunden im Dauertest waren die Ohrmuscheln bequem und man hat auch hier die Möglichkeit sie zu tauschen.

Jeder Kopf ist zwar anders und man kann das nicht verallgemeinern, aber wir können hier mit gutem Gewissen sagen: Razer Thresher sitzt mehr als bequem. Die leichten Ohrpolster aus Memory-Schaumstoff und Kunstleder passen sich der individuellen Kopfform problemlos an. Und dank integrierter Aussparungen in den Ohrpolstern ist das Headset auch ideal für Brillenträger laut Angaben.

Die Möglichkeiten sind mal was

Doch besonders finden wir einfach den Punkt, dass ihr dieses Headset sowohl mit Kabel also einem Klinkenstecker oder per drahtloser Verbindung nutzen könnt.

Sprich sagen wir ihr sitzt am PC und nutzt das Thresher ohne Kabel und müsst dann raus geht irgendwo hin aber wollt dieses Headset weiter nutzen, ja das ist kein Problem.

Einfach das mitgelieferte Kabel nutzen und go. Das ist wirklich eine tolle Sache.

Der eingebaute Akku soll zudem über 15 Stunden halten. Unseren Erfahrungen nach können wir das bestätigen. Vor kurzem hatten wir das Turtle Beach Stealth 300 getestet.

Einer unserer größeren Kritikpunkte war, dass sich alle Bedienfelder an einer Stelle und das für unser empfinden zu eng befanden. Hier zeigt  Razer wie man es besser machen kann. Die meisten Bedienelemente befinden sich zwar auch auf einer Seite, aber man hat nie Probleme diese zu nutzen bzw. sie zu finden.

Das laut/leise stellen geht also gewohnt gut von der Hand. Solltet ihr das Razer Thresher  mit dem Kabel nutzen, so habt ihr am Kabel auch einen laut/leise Regler. Was uns allerdings etwas störte ist die Kopfpolsterung, diese fühlt sich im Gegensatz zu den anderen verbauten Materialien nicht so hochwertig an. Die Kopfbügel sowie die Polsterung sind aber insgesamt recht gut und tun was sie sollen.

The Power of Sound

Kommen wir mal zum Gaming und der Soundqualität, also Battlefront 2 eingelegt und go.

An der Stelle dürfen wir natürlich nicht vergessen, wie einfach es ist, das Headset Kabellos zu nutzen. Den Razer USB Stick mit eurer Konsole Verbinden und fertig, eine genaue Anleitung findet ihr im Video.

Genutzt haben wir das Headset mit den Spielen:

Battlefront 2, Fifa 19, Rainbow Six

Das Razer Thresher hat ein hohes Sound Niveau wie sein großer Bruder keine Frage.

Auch mit diesem Headset rummst und bummst es so richtig und man hört Sachen, die man vorher nicht so wirklich wahrgenommen hatte. Ich sage nur das Thema, Schritte der Gegner und der gleichen. Des weiteren ist es bei unseren Tests auch so, dass wir die Headsets zum Musik hören nutzen, um zu schauen wie diese sich schlagen. Ich kann auf jeden Fall das Razer Thresher auch zum Musik hören Empfehlen, schöner sauberer Klang, ein wenig Bass evtl. aber das passt schon.

Die Audioqualität kann im großem und Ganzen zu überzeugen…..

An der Stelle dürfen wir das Mikrofon nicht vergessen. Alle unsere Mitstreiter konnten uns sehr gut verstehen, sprich die Qualität des Mikrofons ist gut und reicht mehr als aus. Man versteht uns klar und deutlich. Das Mikrofon lässt sich auch ohne Probleme aus der Ohrmuschel raus ziehen und biegen.

 

Fazit

Der kleine Bruder des Razer Thresher Ultimate hat uns weitestgehend überzeugt.

Die Möglichkeit es nicht nur fürs Gaming zu nutzen oder besser gesagt es ohne oder mit Kabel zu nutzen ist direkt gesagt eine feine Sache. Das Razer Thresher Headset kommt mit einem Preis von 129 Euro daher, sein großer Bruder kostet (stand September 2018) 250-280 Euro.

Also gut über 100 Euro mehr. Wer auf der Suche nach einem sehr guten Headset ist und das auch für den Gebrauch außerhalb und einen guten klaren Klang möchte kann nichts mit Razer Thresher falsch machen.

Wer zu Hause das na ja ultimative Headset Sounderlebnis haben möchte mit aber auch einigen Schwächen (siehe Review) und das Headset nicht mobil nutzen möchte und auch das Budget hat kann zum großen Bruder greifen. Aber wir sagen es wie es für uns ist, für die meisten Gamer wird das Razer Thresher mehr als ausreichen und hat eine gute Preis Leistung insgesamt.

Weitere Aspekte findet ihr in unserem Video

#das Produkt wurde von Razer für den Test zur Verfügung gestellt

Razer Thresher im Test

8.1

Sound

8.5/10

Tragekomfort/Ergonomie

8.6/10

Mikro

7.9/10

Abschirmung

8.0/10

Verarbeitung

8.2/10

Umfang/Preis

7.5/10

Positiv

  • Top Akkulaufzeit
  • Preis-Leistung stimmt
  • Mobile nutzbar
  • Gute Verarbeitung
  • Guter Sound

Negativ

  • Eventuell der Preis?
  • Mikrofon nicht abnehmbar

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Razer Raiju Ultimate – Der neue Elite Controller kommt und mehr

Produktbeschreibung

Das Razer Thresher for PS4 steht für höchsten Komfort und optimale Bedienung. Spieler wählen zwischen einer 2.4 GHz oder kabelgebundenen 3.5mm Verbindung. Einmal aufgeladen, bietet das Razer Thresher bis zu 16 Stunden Spielspaß im kabellosen Modus. Die Verbindungsreichweite beträgt mehr als 12 Meter.

Der Lautstärkeregler für die Soundausgabe und das Mikrofon befinden sich direkt am Headset, zudem gibt es ein einziehbares, unidirektionales Boom-Mikrofon. Dank Mic-Monitoring kann man sich selbst im Spiel hören. Das Razer Thresher for PS4 steht für intuitive Bedienung sowie beste Klangqualität und liefert damit den entscheidenden Vorteil, wenn auf eine klare Kommunikation und Umgebungsgeräusche ankommt.

 

Das Headset bietet Kunstleder ummantelte Ohrpolster mit Memory-Schaumstoff, die neben besserem Tragekomfort, auch eine höhere Soundqualität und Geräuschisolierung garantieren. Dank der in den Ohrpolstern eingearbeiteten Brillen-Kanälen genießen auch Brillenträger höchsten Tragekomfort. Die 50mm Treiber haben einen Frequenzbereich von 12 Hz bis 28.000 Hz.

Mit oder ohne Kabel. Immer eine gute Wahl.

Zu Hause einfach bei ein paar Runden Gaming entspannen

und dank kabelloser Verbindung per 2,4 GHz die totale Freiheit genießen.

Oder mit der kabelgebundenen Verbindung per 3,5-mm-Klinkenstecker auf ein Höchstmaß an

Zuverlässigkeit setzen, wenn es wieder mitten hinein in das hektische Turniergeschehen geht.

Das Razer Thresher for PS4 ist kompatibel mit PS4, PC, Nintendo Switch und anderen Geräten mit 3.5 mm Audioanschluss.

Produktfeatures: Thresher for PS4

Kompatibel mit: PlayStation 4, PC, Nintendo Switch, Geräte mit 3.5 Audioanschluss

Frequenzbereich: 12 Hz – 28.000 Hz

Treiber: 50 mm, mit Neodym-Magneten

Impedanz: 32Ω bei 1 kHz

Kabelgebundene Verbindung: Analog 3.5 mm

Kabellose Verbindung: RF 2.4 GHz, bis zu 12 m

Lautstärke- und Mic Monitoring-Bedienung am Headset

Einziehbares, unidirektionales Boom-Mikrofon

Mikrofon Frequenzbereich: 100 Hz – 10.000 Hz

Mikrofon Empfindlichkeit (@1kHz, 1V/Pa): -38 ± 3 dB

Mikrofon Signal-Rausch-Verhältnis: >55 dB

Bis zu 16 Stunden Akkulaufzeit

Inklusive USB Dongle für kabellose Übertragung

Ungefähre Maße: 214 mm (Breite) x 104,8 mm (Höhe) x 196 mm (Länge)

Ungefähres Gewicht: 402 g

Produktseiten

Thresher for PS4: https://www.razerzone.com/thresher-for-ps4

Preis
Thresher for PS4: 129,99 Euro


ÜBER RAZER
Razer™ ist die weltweit führende Lifestyle-Brand für Gamer.

Das dreiköpfige Schlangen-Logo von Razer ist eines der bekanntesten Markenzeichen innerhalb der weltweiten Gaming- und eSports-Communities. Mit einer Fanbase, die sich über alle Kontinente erstreckt, hat das Unternehmen das größte auf Gamer ausgerichtete Ökosystem aus Hardware, Software und Services entwickelt und aufgebaut.

Razers vielfach preisgekröntes Hardwareportfolio umfasst fortschrittlichste Gaming-Peripherie, Blade Gaming-Laptops und das gefeierte Razer Phone.

Zu Razers Software Plattform mit über 50 Millionen Nutzern zählen Razer Synapse (IoT-Plattform), Razer Chroma (firmeneigene RGB-Beleuchtungstechnologie) und Razer Cortex (Spiele-Launcher und -Optimierer). Razer bietet mit Razer zGold eine der weltweit größten virtuellen Währungen für Gamer an, die es erlaubt, virtuelle Items in über 2.500 Spielen zu erwerben.

Razer wurde 2005 in San Francisco gegründet und hat Hauptsitze in San Francisco und Singapur. Das Unternehmen hat weltweit neun Niederlassung und gilt als führende Marke für Gamer in den USA, Europa und China. Razer ist an der Börse in Hong Kong (Stock Code: 1337) gelistet.

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere