Raven´s Cry – gamescom Interview mit TopWare Interactive

Während der gamescom haben wir die Leute von TopWare Interactive interviewed und neue Inhalte zu Raven´s Cry erfahren, welche wir euch nicht vorenthalten möchten.

Sobald ihr in Port Royal angekommen seid, schickt euch euer Mentor Markus zunächst in eine Taverne. Schon vor der Taverne sieht man, dass es sich tatsächlich um ein Freudenhaus handelt wo es auch dann direkt zur Sache geht. Sobald ihr das Freudenhaus betreten habt, geht ihr zur besagten Person die euch Informationen geben soll. Ihr könnt demnach entscheiden ob ihr Aggressiv darauf reagiert oder SEHR Aggressiv,  da der Protagonist Christopher Raven als Sympathischer Fiesling angedacht wurde.

Innerhalb der Städte könnt ihr euch frei bewegen und die Stadt erkunden, dennoch müsst ihr euch an eine Strickte Storyline halten. Es waren RPG Elemente geplant inform eines Clipboards, wo ihr Steckbriefe abnehmt und besagte Personen eliminiert. In den Städten könnt ihr die Leute zur strecke bringen. Wenn ihr ungesehen bleiben solltet, wird niemand was von den Morden erfahren, da sonst  mehr Personen  aufmerksam würden. Das versteckte Fahndungslevel wird dennoch nicht zurück gesetzt, da es hier um  ein Piraten Spiel handelt und diese nicht gerade Nette gesellen waren, sprich nach dem Motto Bad oder Bad Ass.

Das Waffen System ist gut gefüllt mit Schusswaffen, da es ja zur damaligen Zeit einfach zu aufwendig war Nachzuladen. Daher trägt Raven mehrere Schusswaffen bei sich und schmeißt diese nach Benutzung weg. Zudem kann Raven seinen Hacken für einen Finisher benutzen um den Gegner Stillvoll zur strecke zu bringen.

Neue Aspekt in Raven´s Cry sind die Erinnerungen von Raven, sobald er an etwas von seiner Vergangenheit erinnert wird  kommt eine art Flashback Sequenz, die etwas düstere Geschichten Herrvorbringen wie z.b. das seine Mutter von Piraten vor seinen Augen vergewaltigt und gemeuchelt wurde. Ein weiteres Feature von Raven´s Cry werden die Seeschlachte, die mit denen von Assassin´s Creed mithalten können.

Da es sich hier um ein doch ziemlich brutales Spiel handelt wird es dem Anschein nach die USk 18 bekommen.

Teilen

2 thoughts on “Raven´s Cry – gamescom Interview mit TopWare Interactive”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

elf − 2 =

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere