Rage 2 – Story ist nur zweitrangig

Mit Rage 2 steht ein weiterer Titel in den Startlöchern. Obwohl es sich um ein Singleplayer-Projekt handelt, legen die Entwickler nur einen geringfügigen Wert auf die Story. Sie wollen stattdessen erreichen, dass die Open World Spaß macht.

Beim kommenden Rage 2 ist die Story nur nebensächlich. Die Entwickler legen auf etwas ganz Anderes ihren Fokus. Wir verraten euch worauf.

In einem aktuellen Interview mit den Kollegen von VG247 hat der Game Director Magnus Nedfors über das kommende Rage 2 geredet. Laut seinen Aussagen stehe die Story nicht im Mittelpunkt. Man habe eher probiert, ein Action-Spiel zu entwickeln, das Spaß macht. Dieser soll vor allem über die Möglichkeiten der Open World, die Waffen und verschiedene Fähigkeiten erzeugt werden.

Völlig auf eine Geschichte verzichtet der Titel jedoch nicht. Laut Nedfors habe man versucht, einen kleinen Handlungsstrang zu kreieren. Dieser scheint lediglich das Grundgerüst zu bilden, sodass es ansatzweise einen Sinn gibt, durch die Welt zu laufen und gegen die Gegner zu kämpfen.

“Ich werde nicht hier sitzen und sagen, dass die tiefe Geschichte der Grund dafür ist, warum du RAGE 2 spielen solltest – es ist ein Action-Spiel. Aber wir versuchen, kleine Geschichten zu erzählen, sowohl durch die Interaktion mit den NPCs, denen du begegnest, als auch durch die Umwelt. Es ist etwas, das wir immer mehr vorantreiben wollen.”

Am 14. Mai erscheint der Titel für die PlayStation 4. Spieler können sich auf ein Open-World-Abenteuer einstellen, das vor allem auf Shooter-Einlagen setzt. Darüber hinaus sollen nach der Veröffentlichung sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Inhalte nachgeliefert werden.

Teilen

Kommentar verfassen