Racing Drone Game Set – Was bietet uns der Mini-Quadrocopter von Speedlink?

Das Schöne an unserer Unabhängigkeit ist die Tatsache, dass wir prinzipiell machen können, was wir wollen. Und aus diesem Grund präsentieren wir euch heute eine Review, die in keiner Verbindung zu Videospielen stehen. Es geht nämlich um das Racing Drone Game Set von Speedlink.

Racing Drone Game Set

Wenn ihr regelmäßig bei uns vorbeischaut, ist euch sicherlich die Quinox Pro USB Gamepad Review nicht entgangen. Als uns Speedlink den Controller zugeschickt hat, war das Paket etwas größer als ursprünglich erwartet, was schlichtweg daran lag, dass uns obendrein ein Racing Drone Game Set mitgeliefert wurde. Da wir gern Dinge testen und unsere Meinung mit euch teilen, gibt es natürlich auch hierzu einen passenden Testbericht. In den folgenden Zeilen findet ihr die Antwort auf die Frage, ob sich der Kauf des ferngesteuerten Mini-Quadrocopters lohnt.

Nur Spielzeug und kein Profigerät

Als erstes sollten wir klären, was das Racing Drone Game Set überhaupt ist. Obwohl im Namen die Bezeichnung Drone zu finden ist, solltet ihr nicht mit einer professionellen Drohne rechnen. Es ist vielmehr eine kleine Spielerei, mit der man sich die Zeit vertreiben kann. Auf der offiziellen Seite von Speedlink ist das Produkt unter Spielzeug gelistet und zum Zeitpunkt unseres Tests mit einem Kaufpreis von 49,99 Euro ausgewiesen. Das sollte erneut verdeutlichen, dass es kein Profigerät ist. Das bedeutet allerdings nicht, dass das Racing Drone Game Set minderwertig ist. Unserer Meinung nach kann man es für zwei grundlegende Situationen verwenden. Zum einen haben wir den reinen Spaßfaktor. Einfach ein bisschen durch die Gegend düsen und versuchen, die mitgelieferten  Hindernisse elegant zu umfliegen. Zum anderen kann man hiermit aber auch einen ersten Vorgeschmack erhalten und theoretisch üben, bevor man sich eine große Drohne kauft.

Klar sollte sein, dass die großen Teile und der kleine Flieger von Speedlink nicht 1:1 gleichzusetzen sind. Eine Schulung oder einen Drohnenführerschein ersetzt man hierdurch nicht. Unsere ersten Flugversuche endeten übrigens an der Wand, weil die Flugrichtung nicht optimal zu beeinflussen ist. Alles in allem erhält man dennoch ein Gefühl dafür, wie es ist, eine Drohne fliegen zu lassen.

Racing Drone Game Set

Kann durchaus Spaß machen

Die mitgelieferte Fernbedienung verfügt über zwei Analogsticks, mit deren Hilfe wir alles notwendige steuern können. Wie bereits angedeutet, ist der Anfang etwas schwieriger bzw. es sieht noch nicht alles elegant aus. Man muss ein bisschen üben und dann kommt man irgendwann erfolgreich zu Recht und kann tatsächlich die mitgelieferten Hindernisse in seine Kunstflüge miteinbeziehen. Allerdings glauben wir, dass nicht jeder mit dem Racing Drone Game Set klarkommen wird. Es gibt sicherlich Personen, die einfach immer gegen die Wand fliegen werden. Ob dann tatsächlich Spaß aufkommt, darf angezweifelt werden. Unser Spaßfaktor war allerdings riesig. Selbst wenn die persönlichen Leistungen etwas schlechter waren – um das jetzt nett zu formulieren – waren durchweg zufriedene Gesichter zu erkennen. Die maximale Funkreichweite beträgt etwa 15 Meter, was innerhalb unserer Testphase vollkommen ausreichend war.

Sollten eure anfänglichen Fähigkeiten nicht ausreichen, wovon auszugehen ist, und ihr Bedenken habt, die kleine Drohne sofort zu zerstören, können wir euch beruhigen. Speedlink hat nämlich an einen sogenannten Rundum-Rotor-Schutz gedacht, der vor Kollisionsschäden schützen soll und es tatsächlich auch kann. Wir gehen zwar nicht davon aus, dass diese Angelegenheit über Jahre uns vor jeglichen Schaden bewahren wird, hilfreich ist es aber allemal.

Halt ein Spielzeug

Viel zu sagen haben wir zum Racing Drone Game Set eigentlich nicht mehr. Interessant ist aber sicherlich noch eine Beurteilung der Verarbeitung. Im Großen und Ganzen macht diese eine solide Figur. Man muss jedoch erneut berücksichtigen, dass es sich hierbei nur um Spielzeug handelt. Folglich besteht das Produkt lediglich aus einfachem Kunststoff, was aber dafür sorgt, dass die Drohne äußerst leicht ist. Gerade einmal 18g wiegt das schnelle Flugobjekt. Bei der Fernbedienung sieht es ähnlich aus. Sie ist sehr klein und besteht ebenfalls aus keinem hochwertigen Material. Im Endeffekt reicht es aber vollkommen aus.

Fazit

Was sagen wir nun zum Racing Drone Game Set? Es ist eine lustige Spielerei, die aber auch für Frust sorgen kann, wenn der Perfektionsflug insbesondere zu Beginn noch nicht wirklich klappen will. Wer ein Fan von Drohnen ist oder seinen Kindern einfach eine etwas andere Beschäftigung bieten möchte, macht beim Produkt von Speedlink nichts vergeht. Gut, ein Preis von knapp 50 Euro ist jetzt nicht unbedingt günstig, unserer Meinung nach aber auch nicht überteuert.

Racing Drone Game Set

7.2

Verarbeitung

6.0/10

Bedienung

6.5/10

Preis/Leistung

8.0/10

Spaßfaktor

8.2/10

Positiv

  • Hoher Spaßfaktor
  • Hindernisse sorgen für mehr Vielfalt
  • Für Groß und Klein geeignet

Negativ

  • Viel Übung notwendig
  • Keine hochwertigen Materialen
  • Batterien werden nicht mitgeliefert

Technische Details

  • Ferngesteuerter Mini-Quadrocopter
  • 2,4-GHz-Funkfernsteuerung
  • Rundum-Rotor-Schutz gegen Kollisionsschäden
  • Gyroskop für stabile Lage
  • Headless-Modus
  • 4 Navigations-LEDs
  • Hindernisparcours-Set mit Landeplatz, Pylon und Zieltor (Rennspiel-Anleitung inklusive)
  • Rotoren: 4
  • Maximale Fluggeschwindigkeit einstellbar
  • Steuerbar in 4 Dimensionen
  • Ein-/Aus-Schalter
  • Flip-Funktion
  • Spin-Funktion
  • Ladezustands-LED
  • Flugdauer: max. 5 Minuten
  • Akkuladezeit: ca. 30 Minuten
  • Integrierter Lithium-Polymer-Akku, 3,7 V, 150 mAh
  • Austausch-Rotorblätter
  • Standfüße: 4
  • Material: Kunststoff
  • Funkkanäle: 4
  • Funkreichweite: 15m
  • Abmessungen Drohne: 98 × 98 × 26mm (B × L × H)
  • Abmessungen Fernsteuerung: 93,5 × 50,5 × 56mm (B × T × H)
  • Länge Rotorblätter: 34,5mm
  • Kabellänge: 0,4m
  • Gewicht Drohne: 18g
  • Gewicht Fernsteuerung: 70g (inkl. Batterien (Batterien nicht enthalten))

 

 

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere