PUBG Esports stärkt die Teams mit einem neuen Profit-Sharing-Programm

PUBG Esports stärkt die Teams mit einem neuen Profit-Sharing-Programm

PUBG Corporation (PUBG Corp.) kündigt eine Reihe von Initiativen zur Unterstützung von professionellen PLAYERUNKNOWN’S BATTLEGROUNDS (PUBG) Esports-Teams an. Dazu gehört unter anderem eine Profit-Sharing-Maßnahme, welche die Teams durch den Verkauf digitaler Items, die speziell für die europäische Liga entworfen sind, direkt unterstützt. Damit fällt es den Teams leichter, laufende Betriebskosten und andere Ausgaben, etwa Event Sponsorings zu decken.

Mit diesem facettenreichen Konzept wird die wachsende, kompetitive PUBG-Szene weiter unterstützt. Somit wird für engagierte Spieler die Schranke, um sich professionellen Ligen anzuschließen, gesenkt und etablierte Teams können weiterhin wachsen.

„Ohne unsere Teams und Spieler wären wir nicht da wo wir heute sind. Die Entwicklung von Programmen, mit denen wir unsere kompetitive Community unterstützen können, ist für uns daher von höchster Priorität“, erklärt Richard Kwon, CMO der PUBG Corp. „Wir haben einen beliebten Esport-Titel erschaffen, der unsere Fans noch jahrelang begeistern wird. Nun wollen wir ein System etablieren, dass eine solide finanzielle Grundlage für die Teams darstellt und es den Spielern ermöglicht von ihrer harten Arbeit zu profitieren.“

Um die Teilnahme an Teams in PUBGs Ligen in Nordamerika (National PUBG League; NPL) und Europa (PUBG Europe League; PEL) direkt zu fördern, wird PUBG Corp. dabei helfen, Ausgaben auszugleichen, die in Verbindung mit den Betriebskosten der Teams stehen. Zu diesen zählen beispielsweise Reisekosten, Unterbringung, Verpflegung und Transport vor Ort. Darüber hinaus werden mit dem Start der zweiten Phase der NPL und PEL spezifische In-game-Items für jede Liga entworfen, die anschließend von den Fans erstanden werden können. 25 Prozent des Umsatzes dieser Verkäufe gehen dann direkt an die Teams der jeweiligen Liga. So entstehen für Spieler und Teams weitere Anreize, sich einer Liga anzuschließen. Gleichzeitig bekommen Fans eine Möglichkeit, ihre Lieblingsteams und regionalen Ligen zu unterstützen.

Weitere finanzielle Unterstützung gibt es im Verlauf des Jahres durch die Turniere, die von den offiziellen PUBG Partnern ausgerichtet werden. An jedem dieser Events nehmen die besten Teams aller regionalen Ligen teil. Zusätzliche Anreize und Belohnungen für Teilnehmer gibt es in Form von exklusiven In-game-Items, die für jedes dieser globalen Turniere kreiert werden. Auch hier gehen 25 Prozent des Verkaufserlöses direkt an die teilnehmenden Teams. Darüber hinaus verdoppelt PUBG Corp. das von den Partnern ausgeschriebene Preisgeld dieser Turniere auf eigene Kosten. Weitere Details hierzu werden in den kommenden Wochen bekanntgegeben.

 

Der Höhepunkt der PUBGs Esports-Saison 2019 ist das PUBG Global Championship, bei dem die besten Spieler aus der ganzen Welt gegeneinander antreten. Zur Feier des Events veröffentlicht PUBG Corp. ein spezielles Item für die PUBG Global Championships. Nähere Informationen dazu werden noch bekanntgegeben. 25 Prozent des Umsatzes dieses Items werden auf das Preisgeld des Turniers addiert. Hinzu kommen Team spezifische Items, bei denen 25 Prozent des Erlöses den Mannschaften zugute kommen. Zudem wird es noch Champions-Item geben. Hier fliessen ein Viertel des Verkaufserlöses dem Siegerteam sowie allen anderen Mannschaften der gleichen Liga zu.

Teilen

Kommentar verfassen