PS5 und Xbox Next – Streamingkonsolen?

Im Zuge des X018 – Fan – Events am vergangenen Wochenende sprach der Boss von Microsoft Phil Spencer unter anderem über die Zukunft der klassischen Heimkonsolen. Wenn es nach ihm ginge, ist nicht damit zu rechnen, dass das Streaming die traditionellen Konsolen in absehbarer Zeit komplett ersetzt.

Horizon Zero Dawn

Sony Interactive Entertainment und Microsoft schweigen weiterhin zu der kommenden Konsolengeneration. Einige Entwickler meldeten sich aber bereits zu Wort und gaben ihre Meinungen beziehungsweise Prognosen ab, wie denn die PS5 beziehungsweise Xbox Next aussehen könnten und welche Leistung beziehungsweise Features sie haben werden. Der Großteil der Studios geht dabei davon aus, dass das Streaming auf PS5 und Xbox Next eine sehr wichtige Rolle spielen wird. Nun hat sich zu diesem Thema im Rahmen des X018 – Fan – Events am vergangenen Wochenende auch Microsofts Gaming – Boss Phil Spencer dazu geäußert.

Dabei führte er aus, dass er nicht daran glaubt, dass auf absehbare Zeit das Streaming – Verfahren die klassischen Heimkonsolen ersetzen wird. Ganz im Gegenteil sogar. Wenn es nach Spencer geht, bleibt es abzuwarten, ob sich das Streaming überhaupt zu einer gleichwertigen Alternative zu den klassischen Heimkonsolen wird entwickeln können.

„Es gibt bestimmte Szenarien, in denen ein Streaming-Spiel die beste Lösung ist. Auf einer Konsole ist es jedoch das Beste, ein Spiel einfach herunterzuladen und es anschließend zu spielen. Solltest du einen PC haben, der in der Lage ist, das Spiel herunterzuladen und zu spielen, dann lädst du es eben herunter und spielst es. Allerdings sind nicht alle Geräte in der Lage, die anspruchsvollsten Spiele zu stemmen, die wir hier auf der X018 gesehen haben. In so einer Situation wäre das Streaming eine Option.“ „Und es gibt einige Szenarien wie ein sofortiger Start und Trials, bei denen das Streaming auf einem Gerät vielleicht interessant sein könnte. Jahr für Jahr denke ich jedoch, dass der beste Weg, ein Spiel zu spielen, darin besteht, es herunterzuladen und zu spielen.“

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere