PS5 – Ist es die letzte Konsole von Sony?

Mit der PS5 bekommen wir in den kommenden Jahren die nächste Konsolen-Generation spendiert. In einem aktuellen Interview hat Shawn Layden von Sony aber nun eine Welt beschrieben, in der die Konsolen keine Rolle mehr spielen.

PS5 - Ist es die letzte Konsole von Sony?

Die zunehmende Anzahl an Spekulationen und Gerüchte rund um der PS5 verdeutlichen, dass der Launch immer näher rückt. Wir gehen davon aus, dass die offizielle Enthüllung in diesem Jahr und der Launch 2020 erfolgt. Möglicherweise handelt es sich bei der PS5 aber um die letzte Konsolen-Generation, die Sony veröffentlicht. Diese Ansicht scheint zumindest Shawn Layden zu haben, wie er in einem aktuellen Interview zu erkennen gibt.

“Ich möchte nicht zu genau darüber sprechen, weil das einige der Leute, mit denen ich arbeite, verärgern könnte. Ich denke jedoch, dass wir auf eine Art Post-Konsole-Welt zusteuern, in der Sie qualitativ hochwertige Spielerlebnisse auf einer Vielzahl von Technologien haben können. […] Wir sind alle Teil derselben Spielegemeinschaft, wir kommen nur durch verschiedene Türen. Ich denke, die Zukunft wird eine Erweiterung dieser Metapher sein. Die eigene Plattform ist kein Versteck. Es ist nur deine Tür zu all diesen anderen Gamern.”

In Zukunft könnte man vor allem auf ein Cloud-basiertes Gaming setzen. Es ist somit nicht mehr entscheidend, welche Konsole der Spieler besitzt. Die gesamten Rechenprozesse werden über externe Server abgewickelt. Mit PlayStation Now verfügt Sony bereits über einen derartigen Service, der zudem sehr erfolgreich ist. Ein Ausbau ist daher sehr wahrscheinlich.

Sony dominiert den Markt

Das Unternehmen SuperData veröffentlicht regelmäßig umfangreiche Berichte über die Videospiel-Industrie. In einem dieser Berichte geht man auf Gaming Abonnement Service ein und vergleicht sie unter anderem bezüglich der Marktmacht. Demnach haben die drei großen Anbieter im Jahr 2018 bislang 273 Millionen US-Dollar an Umsatz generiert. Mit einem Umsatz von 143 Millionen US-Dollar dominiert Sony deutlich. PlayStation Now sorgt also für 52 Prozent des gesamten Umsatzes. Danach folgt EA Access mit 33 Prozent und Xbox Game Pass mit 15 Prozent.

Einfach, schnell und kostenlos: PlayStationInfo gibt es als App für Android!

Diese deutliche Dominanz überrascht allerdings nicht. Immerhin dominiert auch die PlayStation 4 den hart umkämpften Konsolen-Markt und kann auf unzählige Nutzer zurückgreifen. Gleichzeitig zeigt uns der Gesamtumsatz sehr gut, dass entsprechende Abonnement Service gefragt sind.

 

Teilen

4 thoughts on “PS5 – Ist es die letzte Konsole von Sony?”

  1. Wäre dann auch meine letzte ^^ ,wenns nur noch über cloud und co geht in einem Land was in Sachen Internet sich quasi noch in der Steinzeit befindet,würde ich den Controller an den Nagel hängen

  2. Hatte PS Now und wieder gekündigt. Bei Spielen merkt man jede ms die es zu langsam streamt. Trotz schneller Internet Leitung fast nur Frust… Müsste sich auf jeden Fall noch einiges verbessern

Kommentar verfassen