PS4 – Weltweit 86,1 Millionen Mal ausgeliefert

Wie Sony bekannt gegeben hat, wurde die PS4 mittlerweile weltweit rund 86,1 Millionen Mal ausgeliefert. Zugleich räumte das Unternehmen ein, dass die Verkaufszahlen der Konsole im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum leicht rückläufig waren.

Sony hat den Geschäftsbericht zu dem am 30. September zu Ende gegangenen Quartal vorgelegt. Diesem lässt sich entnehmen, dass die PS4 weiterhin auf der Welle des Erfolgs reitet und mittlerweile rund 86,1 Millionen Mal ausgeliefert worden ist. Gleichzeitig aber räumte Sony ein, dass die Verkaufszahlen im direkten Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum um 300 000 von 4,2 auf 3,9 Millionen Einheiten sanken. Nichtsdestotrotz wurden die Absatzprognosen nach oben geschraubt. Und zwar für das laufende Geschäftsjahr 2018/2019, welches vom 01. April 2018 bis 31. März 2019 geht, von 17 Millionen auf 17,5 Millionen verkaufte Einheiten. Im Zusammenhang mit dem hauseigenen PS Plus – Dienst verlor man auch ein paar Worte. Dabei gab man bekannt, dass dieser es auf 34,3 Millionen Abonnenten bis Ende Dezember gebracht hat. Wenn man die Zahlen mit dem Vorjahreszeitraum betrachtet, macht das ein Plus von 6,2 Millionen. Bleibt noch zu klären, wie sich die Software der PS4 im vorangegangenen Quartal geschlagen hat. In diesem Zusammenhang führte Sony aus, dass im letzten Quartal 75,1 Millionen PS4  – Spiele verkauft wurden. Das macht gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein Plus von 5,4 Millionen Einheiten. 28 Prozent der im abgelaufenen Quartal verkauften Spiele wurden dabei digital vertrieben.

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere