PS4 Crossplay – Schlammschlacht zwischen Sony und Entwickler?

.News

Die Thematik rund um einer PS4 Crossplay Funktion flammt derzeit stark auf und jede Seite nennt einen anderen Schuldigen dafür, dass ein plattformübergreifendes Spielen bislang kein Standard ist.

PS4 Crossplay - Schlammschlacht zwischen Sony und Entwickler?

In den vergangenen Wochen erreichten uns mehrere Meldungen über das Thema Crossplay. Zum einen seien manche Spiele aus technischer Sicht nicht in der Lage, eine derartige Funktion zu realisieren. Beispielsweise hat die Integration neuer Features und grundlegende Überarbeitung von Warframe dafür gesorgt, dass die Integration einer PS4 Crossplay Funktion äußerst schwierig ist. Auch bei Apex Legends scheint es aufgrund vorheriger Entscheidungen nicht garantiert zu sein, dass in Zukunft alle Plattformen miteinander vernetzt werden. Dennoch sei dieser Schritt in Planung. Die Spieler müssen dann aber Einschränkungen in Kauf nehmen. Weitere Details diesbezüglich findet ihr hier.

Zum anderen betonen Entwickler indes, dass sie für die Einführung einer vollständigen PS4 Crossplay Funktion bereit wären. Es liege nun an Sony, alles weitere in die Wege zu leiten. Zuletzt hat sich Entwickler Hi-Rez mit einem Tweet beschwert und erklärt, dass mehrere Spiele, darunter Realm Royale, bereit für die Funktion wären.

Wer stellt sich quer?

Immer wieder betonen Entwickler, dass sich Sony wehrt, eine Crossplay Funktion auf der PlayStation 4 zum Standard zu machen. Spiele wie Fortnite oder Rocket League sollen sehr gut verdeutlichen, dass dieser Schritt problemlos machbar sei. Zuletzt hat der CEO von Chucklefish auf Resetera bekannt gegeben, dass man bereits mehrere Anfragen bei Sony gestellt hat, die alle abgelehnt wurden.

“Von unserer Seite aus können wir *buchstäblich* einen Schalter umschalten, damit [Crossplay] funktioniert. Natürlich ist die Arbeit mit den Richtlinien für Sony möglicherweise komplizierter. Ich wollte nur […]] sagen, dass es sicher nicht darum geht, dass Entwickler ihre Accountmanager nicht kontaktiert haben oder Mist gebaut haben. Uns wurde ‘nein’ gesagt.”

Auf der anderen Seite hat Shawn Layden von Sony in einem Interview mit Gameinformer betont, dass die zuständigen Account-Manager einer PS4 Crossplay Funktion offen gegenüber stehen. Zudem muss man berücksichtigen, dass für die Einführung nicht nur ein Schalter umgelegt werden muss.

“Die Leute sagen andauernd: ‘Warum erlaubt es Sony nicht mehr Leuten’. Wir sind offen fürs Geschäft. Alles, was dazu nötig ist, sind Publisher und Entwickler, die dies zulassen möchten. Wie immer, arbeitet mit eurem PlayStation-Accountmanager zusammen und er wird euch durch die Schritte leiten, die wir durch unsere Partnerschaft mit Epic mitbekommen haben. Ich glaube nicht, dass es momentan einen Faktor gibt, der hier einen Riegel vorschiebt. Ich denke, sie [die Accountmanager] sind offen, um Vorschläge zu machen, weil die Fortnite-Sache ziemlich gut funktioniert hat.”

 

Teilen
Tagged

1 thought on “PS4 Crossplay – Schlammschlacht zwischen Sony und Entwickler?

Kommentar verfassen