#PlayStation Vita: Hatte sie überhaupt eine Chance ? -Sonderartikel-

-Dieser Text ist teilweise Sarkastisch/ironisch und direkt-
PlayStation Vita: Hatte sie überhaupt eine Chance
Kennt ihr noch die Next Generation Portable ? Ok den Arbeitstitel ändern wir mal um.PlayStation Vita Sonderartikel
Kennt Ihr noch die PlayStation Vita? Nein nicht, die PSP2 also nicht wirklich, ich rede von diesem Teil
—> playstation-vita-600x300
Am 27. Januar 2011, im Rahmen einer Presseveranstaltung kündigte Sony die PlayStation Vita an. Doch anders als sein Vorgänger, oder der beliebte Handheld aus dem Hause Nintendo, sollte man hier eine wirkliche, zu den Konsolen ebenwürdiges Produkt in den Händen halten, denn die PlayStation Vita sollte es in sich haben und locker mit einer PlayStation 3 mithalten können. Es sollte Unmengen von großen Spiele – Blockbustern geben. Doch was wurde aus all diesen Ansagen?
So gut wie nichts…..

Die PlayStation Vita sollte auch die Zeit der Next Generation mehr oder weniger ankündigen und die Vorfreunde auf die bis dato langersehnte PlayStation 4 weiter anheizen. Die technischen Möglichkeiten der PlayStation Vita sollten sich auch auf der kommenden Konsole beweisen können, doch dazu später mehr, gehen wir etwas zurück in der Zeit.psvita-packshotslittle big planet vita logo
Im Jahre 2011 genauer gesagt 17. Dezember 2011 erschien die PlayStation Vita in Japan und sollte dem Marktführer in Sachen Handheld, Nintendo, einen großen Dämpfer verpassen, denn Sony hatte mit der PSP bewiesen, dass sie es können. Was können? Ordentliche Spiele im Bereich Handheld veröffentlichen und dabei sogar die Hardcore Gamer ansprechen, denn nicht jeder Gamer möchte die ganze Zeit einen Klempner spielen und irgendwelche blonden Tussis retten, nein einige Spieler wollen Ballern, die Welt retten oder die Welt zerstören und genau diese Spieler hatten für unterwegs ihr perfektes Spielzeug, die PSP.
Als die PlayStation Vita in Deutschland erschien, hatten wir im Team einige Diskusionen, ob man sie sich gleich kauft oder eher nicht. Ich meinte damals nicht kaufen weil, Sony spinnt mal wieder ab. Was ist damit gemeint? Ganz einfach die PlayStation Vita floppte in Japan, wie konnte das passieren? Ganz einfach, grottenschlechtes Marketing, geschnürt mit einem absolut unrealistischen Preis und das nicht nur für die Konsole, nein, besonders dreist im Preis waren die eigens gefertigten Speicherkarten und diese brauchte man, da der interne Speicher eher einen Witz gleicht. Ich erinnere mich immer gerne an die 4 GB Speicher Karte für über 20 Euro. Mit etwas Glück bekommt man ein voll Game drauf und 1-2 Minis, ui toll.psvita_Feature1_FeaturedImage
Natürlich kann man sich auch die 64GB Speicherkarte kaufen, aber die kostete locker mal über 120 Euro. Ok, das mit dem Speicherkarten war Mist, doch brauchte man den überhaupt Speicherkarten? Damit ist gemeint gab es Content? Guten Content?
Die Antwort ist jaein, das Line up der PlayStaion Vita war (kaum zu glauben) besser als das von der PlayStation 4. Uncharted: Golden Abyss oder Gravity Rush zeigten, ohh die Vita scheint ja was zu taugen, das tut sie auch, ich sage es immer wieder, sie ist ein schönes Stück Technik.
Ach hatte ich schon erwähnt, dass die PlayStation Vita hier in 2 Varianten erschien? Nein? Ok dann halt Pech.Vita-Event_20
Doch was kam nach dem Line up und den schlechten Verkaufszahlen und der teilweise zu Recht schlechten Presse? Nichts kam, es kam einfach nichts, vorbei die Zeiten wo z.B. auf einer E3 Stunden lang über die PlayStation Vita geredet wurde. Ich erinnere mich an eine Geschichte eines Angestellten eines größeren Elektronikfachgeschäfts, der sich beschwerte, sie hätten keine Test Vitas zum anspielen bekommen, was an sich sehr untypisch war. Hmm Hmm passt aber in den Bereich schlechte PR, aber egal. Es gab keinen Content, der Preis war zu hoch und die Leute entnervt, was war denn gut? Ihr werdet euch wundern, es gab was Gutes, das PlayStation Plus machte einen Reboot, die Totgeburt von Sony wurde nun für die Gamer interessant, na ja für einige mehr, denn Sony hatte die großartige Idee, stellen wir doch die Startspiele kostenlos in den Store. 
Face Slap Deluxe.

sony-facepalmklein soprao
Ein Szenario:
Klein Soprao geht in den Media Doof: „Ich hätte gerne eine PlayStation Vita die für 299Euro.“
Verkäufer sagt: „Klar gerne.“
Klein Soprao sagt: „Besteht die Möglichkeit sie anzutesten? So wie die anderen Konsolen?“
Verkäufer: „Nö.“
Klein Soprao fragt: „Brauche ich noch was?“
Verkäufer sagt: „Jupp speicher Karte 25 Euro.“
Klein Soprao: „Ok, wie viele Spiele passen drauf?“
Verkäufer: „Ach, mit Glück 2.“
Klein Soprao kauft noch 2 Spiele für 80 Euro und geht nach Hause.
Ein paar Wochen später hat er alles durchgespielt und fragt sich, wo bleiben neue Spiele?
Nach nicht mal wirklich langer Zeit sieht er die Spiele kostenlos im PlayStation Plus Bereich, die er sich für teuer Geld gekauft hatte, nachdem es im Plus für die Vita fasst nur Minis gab. Soprao ärgert sich etwas, genau wie fast jeder PlayStation Vita Besitzer.psvita2
Man muss hier aber auch verstehen, Sony hatte kaum andere Möglichkeiten wegen Plus, außer hmm mehr Spiele produzieren? Als dann Spiele wie Call Of Duty oder Assassins Creed Liberation floppten, teils weil die Spiele extrem fehlerhaft erschienen, machte es fast schon nix mehr, die Vita war am Boden.
Doch die Experten bei Sony, die vorab wussten der Preis der Vita unrealistisch ist (Nintendo hatte das gleiche Problem) brauchten nur über 1 Jahr um zu checken, wir müssen was ändern. Wir senken den Preis.
Applaus …….
Erst wurde der Preis um 50Euro gesenkt, doch das war eher eine, interessiert uns nicht Geschichte.
Amazon listet die PlayStation Vita mit Schmalz für 150-160 Euro und siehe da die Leute fangen an sie zu kaufen. Denn zu diesem Zeitpunkt braucht man nur PlayStation Plus, weil dieses bedeutet, ich habe sowieso alle wichtigen Games.
Langsam, wirklich ganz langsam, merkt man einen kleinen, sehr schwachen, kaum zu findenden Puls an der PlayStation Vita. Doch das Thema Spiele für die PlayStation Vita wurde mit der Zeit nicht besser.
Viele Publisher scheinen die Vita bereits aus den Augen verloren zu haben. Dabei hatte Ende 2013 Killzone: Mercenary gezeigt, was möglich wäre. Es ist bis dato das grafisch beste PlayStation Vita Spiel und nicht nur das, es macht einfach Fun und das richtig.

psvita
Nur Indie Spiele auf der Vita ist definitiv keine Lösung, dafür hat eigentlich jeder ein Smartphone.
Aktuell versucht Sony die Vita mit der Remote Funktion der PlayStation 4 zu pushen, sprich man spielt auf der PlayStation 4 und muss mal weg könnte man problemlos auf der PlayStation Vita weiterspielen, dieses klappt auch erstaunlich gut. Doch wird hier die Vita nicht stark reduziert?
2014 wird es die erste PlayStation Vita Slim Version geben, die zwar über mehr internen Speicher verfügt, allerdings wird diese Version kein OLED Display mehr besitzen was viele Spieler aufregt.
Die Preissenkungen bei Amazon bzw. der Preis von 150 Euro und meist sind noch Spiele dabei, haben den totalen Ausfall, wie damals bei der PSP GO gestoppt, allerdings sieht die Zukunft weiterhin nicht so gut aus. Es bringt auch nichts ein Borderlands 2 für die Vita zubringen.
Die PlayStation Vita ist ein tolles Gerät und hatte so einen schlechten Start nicht verdient.

Teilen

9 thoughts on “#PlayStation Vita: Hatte sie überhaupt eine Chance ? -Sonderartikel-”

  1. Ich bin wegen Krankheit auf ner Reha seit fast 6 Monaten und ich bin froh ne Vita zu haben denn hier is nichts mit PS4 anschliessen weil verboten;( aber ne Vita geht immer;) ich find sie Klasse und wie schon beschrieben-
    Spiele braucht man sich ja nicht zu kaufen da ich eh schon nicht weiss was ich Alles zocken soll/teilweise echt schon unüberschaubar da ich PS+ seit dem ersten Tag habe für PS3,PS4&PS Vita und da is ne Menge angefallen;) aber ich muss mir eingestehen dass ich Casual Games liebe und ich finds geil diese auf der Vita zu spielen!!!

  2. Soul Sacrifice ist doch ein richtig geiles game. Uncharted hat mir auch richtig Spaß gemacht. Cod fand ich auch ok.
    Also spiele gibts ja ein paar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere