PlayStation Store Update

PlayStation Store – Ab sofort mit Rückgabemöglichkeit von Inhalten

.News

Erst vor wenigen Tagen haben wir euch darüber informiert, dass ein Patent gesichtet wurde, das eine Rückerstattung des Kaufpreises im PlayStation Store ermöglichen könnte. Eine derartige Funktion ist ab sofort verfügbar.

PlayStation Store - Ab sofort mit Rückgabemöglichkeit von Inhalten

Wie man sehr gut über die offizielle Serviceseite von PlayStation nachlesen kann, ist es im PlayStation Store nun möglich, eine Rückerstattung in Anspruch zu nehmen. Bedauerlicherweise gestaltet sich dieser Prozess derzeit noch etwas aufwendig. Für im PlayStation Store erworbene Spiele, DLCs und Extras muss man ein bestimmtes Formular benutzen. Folglich bedarf es einer E-Mail, um seinen Anspruch gelten zu machen. Zudem gelten bestimmte Bedingungen, die ebenfalls eingehalten werden müssen. Dazu zählt eine Frist von 14 Tagen. Wer danach eine Rückerstattung fordert, geht leer aus.

Dieser Zeitraum gilt ebenfalls für PlayStation Plus Mitgliedschaften. Allerdings ist die Höhe der Rückerstattung vom bereits genutzten Umfang der Mitgliedschaft abhängig. Wer also monatliche Spieler heruntergeladen hat, erhält nicht den gesamten Betrag zurück. Im Fall von Vorbestellung ist eine Rückerstattung vor der Veröffentlichung des Titels jederzeit möglich. Danach gilt erneut die Frist von 14 Tagen.

“Falls du im PlayStation Store etwas gekauft und später deine Meinung darüber geändert hast, kannst du unter Umständen eine Rückerstattung in Form von PSN-Guthaben anfordern. Wenn du mehr dazu wissen willst, z. B. wie du eine Rückerstattung anfordern kannst, wähl unten die Art von Inhalt aus, die du gekauft hast.”

Teilen
Tagged

3 thoughts on “PlayStation Store – Ab sofort mit Rückgabemöglichkeit von Inhalten

  1. Wäre besser wenn man dazu all die Games die man schon vor Wochen und Monaten gekauft hat zurück geben könnte aufgrund das die Games sich beim ersten spielen schon als Müll entpuppt haben

  2. “Wenn du den Download oder das Streaming der erworbenen Inhalte schon begonnen hast, hast du keinen Anspruch auf eine Rückerstattung, solange die Inhalte nicht fehlerhaft sind.”

Kommentar verfassen