PlayStation Plus – Ab März 2019 nur noch zwei Gratis-Spiele pro Monat

Gestern hatte Sony das ersehnte Line-Up für die kostenlosen PlayStation Plus Spiele im März enthüllt und gleichzeitig bekannt gegeben, dass man im nächsten Jahr keine PS3 und PS Vita Titel im Rahmen des Programms anbieten wird. Damit sinkt die Zahl der Gratis-Spiele deutlich.

PlayStation Plus - Ab März 2019 nur noch zwei Gratis-Spiele pro Monat

Während die Community darüber diskutiert, ob dieser Schritt seitens Sony gerechtfertigt ist, waren einige Spieler bereits erfreut über die Vorstellung, ab März 2019 deutlich mehr Spiele für die PS4 zu erhalten. Wie die Japaner auf Nachfrage von Polygon bestätigt haben, gibt es allerdings keinen Ersatz für die wegfallende PS3 und PS Vita. Das bedeutet, wir werden im kommenden Jahr lediglich zwei Gratis-Spiele pro Monat erhalten. Hin und wieder können wir uns sicherlich noch über einen Bonus-Titel freuen, alles in allem schrumpft das Line-Up jedoch.

Kennst du schon unsere App? Sie ist kostenlos für Android erhältlich!

Als Begründung nennt Sony die sinkende Bedeutung beider Plattformen. Aktuell ist ungewiss, ob sich aufgrund dieser Maßnahme die Qualität der Gratis-Spiele erhöht. Mit einer Preissenkung von PlayStation Plus ist allerdings nicht zu rechnen. Ob sich dieser Schritt positiv auswirkt, erfahren wir erst im März 2019 und in den darauffolgenden Monaten.

Zunächst können sich die PlayStation Plus Besitzer in der kommenden Wochen über ein gelungenes Line-Up freuen. Was euch im Detail erwartet, haben wir in einem separaten Artikel zusammengefasst. Klickt einfach hier und wir leiten euch direkt weiter.

 

Teilen

4 thoughts on “PlayStation Plus – Ab März 2019 nur noch zwei Gratis-Spiele pro Monat”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere