PlayStation Now – Werden PS4 und PS5 gemeinsam spielen können?

Nachdem wir in den vergangenen Wochen vor allem über Spekulationen von anderen berichtet haben, wollen wir euch heute eine eigene Theorie näherbringen. Die PS5 wird mit einer hohen Wahrscheinlichkeit über PlayStation Now verfügen. Womöglich können die Nutzer der PS4 und PS5 dann gemeinsam spielen.

PlayStation Now - Werden PS4 und PS5 gemeinsam spielen können?

PlayStation Now ist ein aktuelles Beispiel für Cloud-Gaming. Man muss sich kein bestimmtes Spiel herunterladen und auf der eigenen Konsolen installieren. Alle notwendigen Rechenprozesse erfolgen auf Servern, die eventuell in anderen Ländern stehen können. Ein Vorteil von Cloud-Gaming ist normalerweise, dass man an kein bestimmtes Gerät gebunden ist. Nun ist PlayStation Now allerdings nur für die Geräte von Sony verfügbar.

Wenn sowohl die Besitzer einer PS4 und PS5 gemeinsam spielen können, würde sich dadurch der Anreiz steigern, den Streaming-Dienst PlayStation Now zu nutzen. Selbst wenn man bereits auf die kommende Konsolengeneration umgestiegen ist, könnte man weiterhin mit seinen Freunden spielen.

Sollte sich Sony für dieses Feature entscheiden, bedeutet dies aber gleichzeitig, dass keine aktuellen Spiele für PlayStation Now erscheinen würden. Der Dienst würde ein Kauf der PS5 nämlich überflüssig machen, woran die Verantwortlichen kein Interesse hätten. Für die Abonnenten des Services würde sich aber kaum etwas ändern. Bereits jetzt erscheinen keine aktuellen Spiele.

PlayStation Now dominiert den Markt

Das Unternehmen SuperData veröffentlicht regelmäßig umfangreiche Berichte über die Videospiel-Industrie. In einem dieser Berichte geht man auf Gaming Abonnement Service ein und vergleicht sie unter anderem bezüglich der Marktmacht. Demnach haben die drei großen Anbieter im Jahr 2018 bislang 273 Millionen US-Dollar an Umsatz generiert. Mit einem Umsatz von 143 Millionen US-Dollar dominiert Sony deutlich. PlayStation Now sorgt also für 52 Prozent des gesamten Umsatzes. Danach folgt EA Access mit 33 Prozent und Xbox Game Pass mit 15 Prozent.

Einfach, schnell und kostenlos: PlayStationInfo gibt es als App für Android!

Diese deutliche Dominanz von PlayStation Now überrascht allerdings nicht. Immerhin dominiert auch die PlayStation 4 den hart umkämpften Konsolen-Markt und kann auf unzählige Nutzer zurückgreifen. Gleichzeitig zeigt uns der Gesamtumsatz sehr gut, dass entsprechende Abonnement Service gefragt sind.

Teilen

Kommentar verfassen