PlayStation Now – Sony optimiert den Streaming-Dienst

Nachdem wir darüber berichten haben, dass Sony den monatlichen Preis für PlayStation Now gesenkt hat, erreicht uns nun die Meldung, dass man den Streaming-Dienst obendrein mit einigen Optimierungen versehen hat.

PlayStation Now

Während Streaming-Dienste im Bereich Musik und Film äußerst beliebt sind, kommt PlayStation Now bei unseren Lesern nicht wirklich gut an. Es sei schlichtweg zu teuer. Auch nach der durchgeführten Preissenkung, dank der man 14,99 Euro pro Monat bezahlen muss, ändert sich an dieser Einstellung nichts. Ungeachtet dessen arbeitet Sony weiterhin an seinem Streaming-Dienst und hat daher die Infrastruktur optimiert. Laut offiziellen Angaben soll PlayStation Now nun schneller und reibungsloser laufen. Zudem hat man die Nutzeroberfläche überarbeitet, sodass ab sofort eine Suchfunktion mit diversen Filtern nutzbar ist.

Aktive Nutzer können sich ebenfalls darüber freuen, dass Sony das eigene Nutzerverhalten näher analysiert und darauf aufbauend neue Titel vorschlägt, die den eigenen Interessen entsprechen. Mit diesen Änderungen bzw. Optimierungen möchten die Japaner die Nutzererfahrung deutlich erhöhen. Es ist davon auszugehen, dass man die Auswahl an verfügbaren Videospielen künftig weiter ausbauen wird. Wir behalten die Thematik definitiv im Auge.

Wer sich für ein PlayStation Now Abo entscheidet, hat sofortigen Zugriff auf hunderte Spiele, die man ohne eine zeitliche Begrenzung nutzen kann. Zudem profitiert man davon, dass man das gewünschte Spiel nicht herunterladen und auf der Festplatte speichern muss. Dank des Streamens spart man nicht nur Speicherplatz, man erspart sich auch die Wartezeit für den üblichen Download, der bei PlayStation Now nicht stattfindet. Ist man sich unsicher, kann man ein 7-tägiges Probeabo abschließen.

 

Teilen

2 thoughts on “PlayStation Now – Sony optimiert den Streaming-Dienst”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere