PlayStation Now – Amazon bietet 12 Monate für 59,99 US-Dollar

.News

Wie mehrere englischsprachigen Seiten berichtet, konnte man auf Amazon kurzzeitig eine 12-monatige Mitgliedschaft von PlayStation Now für 59,99 US-Dollar erwerben. Nun spekuliert man über eine dauerhafte Preissenkung des Services.

PlayStation Now - Amazon bietet 12 Monate für 59,99 US-Dollar

Mit Stadia hat Google kürzlich einen eigenen Streaming-Dienst für digitale Spiele angekündigt. Das Unternehmen stellt somit einen direkten Konkurrenten zu PlayStation Now dar. Eine entsprechende Reaktion seitens Sony scheint somit naheliegend. Genau aus diesem Grund sorgt eine jüngste Preissenkung bei Amazon für Spekulationen. Für einen kurzen Zeitraum war eine 12-monatige Mitgliedschaft von PlayStation Now für 59,99 US-Dollar erhältlich. Inzwischen ist das Angebot nicht mehr verfügbar.

Eine kleine Umfrage: Wir wollen PlayStationInfo verbessern und benötigen deine Hilfe!

Derzeit ist ungewiss, ob es sich hierbei lediglich um ein Angebot handelt oder um ein Vorzeichen für eine dauerhafte Preissenkung. Seitens Sony liegt aktuell keine offizielle Stellungnahme vor. Ein kürzlich von Saturn präsentiertes Angebot, bei dem man lediglich 44,99 Euro für 12 Monate bezahlen musste, zeugt jedoch davon, dass es sich lediglich um ein Angebot handelt. Eine dauerhafte Preissenkung ist vorerst unwahrscheinlich. Wir behalten die Thematik für euch aber definitiv im Auge.

Sony dominiert den Markt

Das Unternehmen SuperData veröffentlicht regelmäßig umfangreiche Berichte über die Videospiel-Industrie. In einem dieser Berichte geht man auf Gaming Abonnement Service ein und vergleicht sie unter anderem bezüglich der Marktmacht. Demnach haben die drei großen Anbieter im Jahr 2018 bislang 273 Millionen US-Dollar an Umsatz generiert. Mit einem Umsatz von 143 Millionen US-Dollar dominiert Sony deutlich. PlayStation Now sorgt also für 52 Prozent des gesamten Umsatzes. Danach folgt EA Access mit 33 Prozent und Xbox Game Pass mit 15 Prozent.

Diese deutliche Dominanz überrascht allerdings nicht. Immerhin dominiert auch die PlayStation 4 den hart umkämpften Konsolen-Markt und kann auf unzählige Nutzer zurückgreifen. Gleichzeitig zeigt uns der Gesamtumsatz sehr gut, dass entsprechende Abonnement Service gefragt sind.

Teilen
Tagged

Kommentar verfassen