Paragon – Aktuelles Update V.44.3 fällt riesig aus

Das Action-MOBA “Paragon” hat ein weiteres Mal ein gigantischen Update erhalten, mit dessen Hilfe die Entwickler von Epic Games umfangreiche Änderungen vornehmen. Unter anderem verändert sich die Ökonomie.

Paragon

Auffällig ist, dass die Minions auf der Lane ein neues Design besitzen. Zudem bringen sie mehr Gold, spawnen dafür aber seltener. Letztendlich wird der Carry dazu gezwungen, aktiver zu farmen. Solltet ihr nun aber eine neue Runde “Paragon” startet, ist etwas anderes deutlich markanter. Die Entwickler haben die asymmetrische Karte abgeschafft. Fortan tummeln sich der Carry und Support beider Teams auf derselben Lane. Zudem wurde der Schaden der ersten Tower spürbar erhöht und die Inhibitoren sind widerstandsfähiger. Ebenfalls neu ist, dass man automatisch weniger Gold bekommt. Alle Spieler müssen also aktiver farmen.

Das neue Update sorgt darüber hinaus für umfangreiche Anpassungen der Helden. Epic Games reagiert somit auf die Kritik seitens der Spieler, laut der das Balancing katastrophal war. Weil das Update so umfangreich ausfällt, empfehlen wir euch die folgenden Videos, die einen guten Überblick liefern.

Am 16. August 2016 hat “Paragon” die Early Access Phase verlassen und befindet sich seitdem in der Open Beta, die vollkommen kostenlos spielbar ist. Darüber hinaus unterstützt der MOBA-Titel ein gleichberechtigtes Gameplay und verhindert ein Pay-2-Win-Prinzip. Zudem erscheinen in regelmäßigen Abständen neue Inhalte, die ebenfalls kostenlos sind. Einen umfangreicheren Einblick in “Paragon” erhaltet ihr in unserer Preview. Allerdings hat sich seit der Veröffentlichung des Artikels so einiges verändert.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

 

Teilen

2 thoughts on “Paragon – Aktuelles Update V.44.3 fällt riesig aus”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere