Obsidian Entertainment – Keine Mikrotransaktionen im aktuellen Projekt

Dass die Mannen von Obsidian Entertainment an einem neuen Rollenspiel arbeiten , ist kein Geheimnis. Ungewiss ist dagegen, worum es sich im Detail handelt. Die Entwickler haben nun bestätigt, dass die Spieler keine Bedenken bezüglich Mikrotransaktionen haben brauchen. Diese gibt es nämlich nicht.

Mikrotransaktionen

Seit einigen Wochen stehen Mikrotransaktionen und Lootboxen in der Kritik. Stellenweise wird geprüft, ob man sie als Glücksspiel einstufen sollte. Aufgrund der negativen Stimmung ist es nicht überraschend, dass sich die Community fragt, ob das kommende Rollenspiel von Obsidian Entertainment ebenfalls auf diese Mechaniken setzt. Laut den Verantwortlichen sind derartige Bedenken aber nicht notwendig. Es wird keinerlei Mikrotransaktionen geben.

“Wir sind sehr gespannt auf unser bevorstehendes Rollenspiel und wir wissen, dass ihr es auch seid. Wir wünschen uns, dass wir euch schon jetzt alles darüber erzählen könnten, aber wir werden warten, bis die Zeit reif dafür ist. Worüber wir jedoch sprechen wollen, ist eine Frage, die viele von euch gestellt haben: Wird das kommende Spiel irgendwelche Loot-Boxen oder andere Mikrotransaktionen enthalten? Die Antwort ist ziemlich einfach: Nein. Es wird keinerlei Mikrotransaktionen in unserem Spiel geben.”

Kurzzeitig wurde spekuliert, dass Obsidian Entertainment an einem “Fallout New Vegas 2” arbeiten würde. Inzwischen sind solche Spekulationen aber sehr skeptisch zu betrachten. Immerhin arbeitet man mit Private Division zusammen. Dabei handelt es sich um das neue Indie-Label von Take Two. Doch warten wir einfach ab.

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 + zwanzig =

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.