Neue Niederlassung mit Ubisoft Berlin

Vor ein paar Monaten wurde angekündigt, dass es in Berlin ein Ubisoft – Studio demnächst geben werde. Ubisofts Niederlassung wurde in Berlin nun auch feierlich eingeweiht. Dabei steht das Ziel an, dass man bis 2020 die Belegschaft auf bis zu 150 Angestellte aufschraubt.

Das neue Studio Ubisoft Berlin wurde gestern offiziell eingeweiht. Mehr als 100 geladene Gäste aus der Industrie und Politik waren dabei anwesend. Staatsministerin Dorothee Bär gemeinsam mit Staatssekretär Christian Rickerts und Ubisofts CEO Yves Guillemot durchtrennten dabei feierlich das symbolische Band. Das Ubisoft – Studio in Berlin soll zunächst an hauseigenen Marken mitwirken, wie zum Beispiel “Far Cry”. Dabei soll es allerdings nicht bleiben. Bis 2020 sollen es bis zu 150 Angestellte sein, die dann selbstständig eigene AAA – Produktionen auf die Beine stellen.

„Wir haben in der Startphase tolle Unterstützung von lokalen Partnern wie der Senatskanzlei, dem Medienboard Berlin-Brandenburg oder Berlin Partner erhalten. Wir fühlen uns schon jetzt sehr wohl in Berlin und sind begeistert von der Vielfalt an kreativen Talenten. Aktuell haben wir an unseren drei Standorten insgesamt 400 Mitarbeiter in der Entwicklung und für unser weiteres Wachstum wird Berlin eine wichtige Rolle spielen. Wir freuen uns, dass in Deutschland hochqualifizierte Jobs entstehen werden. Wir suchen die besten digitalen Experten in Programmierung, Design, Grafik und Management.“ So der Managing-Director Benedikt Grindel.

„Als leidenschaftliche Teilzeit-Gamerin freue ich mich besonders, dass wir Ubisoft nun auch in Berlin begrüssen können. Die Branche entwirft Innovationen auch für andere Industrien, virtuelle Realitäten gewinnen stark an Bedeutung. Die Gamesindustrie ist digitale Avantgarde. Deswegen ist es gut, dass Ubisoft sein deutsches Standbein erweitert. Wir brauchen mehr davon. Unser Anspruch ist, die Gamesförderung, für die ich mich im Koalitionsvertrag stark gemacht habe, so schnell wie möglich umzusetzen.“ Worte von Staatsministerin Dorothee Bär.

Assassin's Creed Origins

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

elf − neun =

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere