Möglicherweise bereitet Sony Übernahmen von Studios vor

Microsoft hat in den vergangenen Monaten mehrere Studios übernommen, da könnte es doch glatt so sein, dass nun Sony Interactive Entertainment nachziehen will. Das Unternehmen hat nämlich Stellenanzeigen geschaltet, in denen entsprechendes Personal gesucht wird.

Microsoft hat in diesem Jahr dick eingekauft, so könnte man es formulieren, oder aber einige Studios übernommen. Compulsion Games (We Happy Few), Playground Games (Forza), Ninja Theory (Hellblade, DmC: Devil May Cry), Obsidian (Fallout: New Vegas, Pillars of Eternity), InXile Entertainment (Wasteland) und Undead Labs (State of Decay). So lässt sich die Liste lesen. Das ist aber eventuell noch nicht alles. Im nächsten Jahr könnte es mit der ein oder anderen Übernahme noch weitergehen. Sony Interactive Entertainment wird dabei aber nicht tatenlos zusehen. Möglicherweise haben sie selbst auch die Absicht, die eigene Position mit dem Kauf externer Studios zu stärken. Einen Hinweis darauf geben aktuelle Stellenanzeigen, die Sony Interactive Entertainment geschaltet hat. Director of Corporate Development. So einer wird etwa dabei gesucht.

„SIE sucht einen hochqualifizierten Kandidaten für die Position des Direktors für Unternehmensentwicklung. Dieses Team von SIE arbeitet eng mit dem Managementteam von SIE zusammen und ist für die Ermittlung anorganischer Wachstumschancen durch Übernahmen, Investitionen oder Joint Ventures verantwortlich. Das Team bezieht, bewertet und führt Transaktionen durch, die auf die strategischen Prioritäten von SIE abgestimmt sind und einen erheblichen langfristigen Wert für das Unternehmen schaffen.“ Eine andere Stellenanzeige geht in eine ähnliche Richtung. Hierbei wird allerdings ein Senior Manager of Corporate Development gesucht. Dieser soll sich um die Identifizierung anorganischer Wachstumschancen durch Akquisitionen, Investitionen oder Joint Ventures kümmern.

Teilen

Kommentar verfassen