METRO REDUX – Schaurig schöne Schächte

Schon bald dürfen wir auch auf der PlayStation 4 die schaurigen U-Bahn Tunnel Moskaus (un-)sicher machen, denn am 29. August 2014 erscheint die Box METRO REDUX. Sie enthält die überarbeiteten Versionen von METRO 2033 und METRO – LAST LIGHT und soll nach den bisherigen Angaben 40 € kosten, ein mehr als fairer Preis!

Metro_Redux_PS4_02

Moskau im Jahre 2033. Ein globaler Krieg mit vernichtenden Atomwaffen hat die Oberfläche der Erde so gut wie unbewohnbar gemacht. Die Überlebenden haben sich aus Moskaus Ruinen zurück gezogen und Zuflucht in der Metro gesucht, dem kilometerlangen Tunnelsystem der U-Bahn, tief unter den Straßen der Stadt. Lange hielten die Menschen diesen Ort für sicher, aber leider täuschten sie sich. Nicht nur Banditen, sondern auch Mutanten machen das Leben unter Tage alles andere als einfach. In dieses bedrückende apokalyptische Szenario wird der Spieler in METRO REDUX geworfen. Ursprünglich erschien METRO 2033, der erste Teil des Horror-Shooters, schon 2010 für den PC und die XBOX 360. 2013 erschien dann die Fortsetzung METRO LAST LIGHT. Die Videospielreihe basiert übrigens auf den Romanen des russischen Schriftstellers Dmitry Alexejewitsch Glukhovsky.

Die überarbeitete Version vereint nun beide Spiele in neuer Grafikpracht. Die moderne Engine des Spiels soll besonders den Charaktermodellen, der Beleuchtung und den Partikelsystemen zugutekommen. Die Entwickler versprechen zudem ein besseres Gameplayerlebnis durch intuitivere Steuerung auf den Konsolen, atmosphärischen Details, Waffen-Upgrades und die Möglichkeit Gegner auch lautlos auszuschalten.

Teilen

1 thought on “METRO REDUX – Schaurig schöne Schächte”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere