Metal Gear Solid 5 – Möchte Kojima gar keinen neuen Teil machen?

Erscheint Metal Gear Solid 5 womöglich gar nicht? Hideo Kojima gibt sich zum 25 jährigen Jubiläum kritisch: Die Franchise sei sein größter Erfolg – aber auch sein größter Fehler.

Die Wurzeln von Metal Gear Solid 5 liegen weit zurück: Vor 25 Jahren begründete Hideo Kojima mit dem ersten Teil eine der bis heute erfolgreichsten Videospiel-Serien aller Zeiten. Für die meisten Entwickler wäre dies ein Grund zum Feiern – Kojima hingegen äußerte sich nun äußerst kritisch der Serie gegenüber. Müssen Fans um die Veröffentlichung von Metal Gear Solid 5 bangen?

Kojima ist nach eigenen Angaben damit unzufrieden, dass viele Spieler ihn anhand der Serie definieren: Er liebe das Franchise, allerdings wolle er auch an anderen Projekten arbeiten, die etwas ausgefallener und außergewöhnlicher sind, die aber im Vergleich leider nie so erfolgreich waren. Außergewöhnlich ist immerhin, dass der erste Teil der Serie ursprünglich als Action-Titel geplant war: Aufgrund fehlender technischer Voraussetzungen konnte Kojima allerdings gerade einmal zwei Pistolenkugeln gleichzeitig animieren, also entschloss er sich einen Stealth-Titel aus dem Spiel zu machen.

Dieses so eigentlich nicht geplante Konzept hat sich bis zu Metal Gear Solid 5 gehalten – vielleicht einer der Gründe, weswegen Kojima so unzufrieden mit der Franchise ist. So sehr er die Titel auf der einen Seite auch liebt, so sehr möchte er doch lieber an anderen Projekten arbeiten – eine klare Absage an Metal Gear Solid 5 gibt es von Kojima bislang allerdings zum Glück nicht.

Teilen

1 thought on “Metal Gear Solid 5 – Möchte Kojima gar keinen neuen Teil machen?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere